Abo
  • Services:

Valve: Steambox-Hardware per Community-Wahl

Valve hat angekündigt, die sogenannte Steam-Gaming-Maschine bis 2014 von mehreren Herstellern fertigen zu lassen, SteamOS ist auf allen Systemen installiert. Ausgewählte Mitglieder der Steam-Community nehmen an einem Betatest teil, erste Prototypen wird es noch in diesem Jahr geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Verschiedene Steam-Gaming-Maschinen erscheinen 2014.
Verschiedene Steam-Gaming-Maschinen erscheinen 2014. (Bild: Valve)

Auf das SteamOS folgt die Steambox, genauer gesagt: die Steam-Gaming-Maschine. Dahinter verbirgt sich laut Valve ein "Hochleistungsprototyp, [...] der für das Spielen im Wohnzimmer via Steam optimiert ist". Mittels eines Betatests sollen ausgewählte Steam-Community-Mitglieder das System vorab testen können. Die Steam-Gaming-Maschinen sollen 2014 erscheinen und zudem offen gestaltet sowie aufrüstbar sein.

  • Die ersten 300 Prototypen sollen noch dieses Jahr ausgeliefert werden. (Screenshot: Golem.de)
  • Um einen davon zu erhalten, gilt es, einen Qualifikationsprozess zu durchlaufen und auf das Losglück zu vertrauen. (Screenshot: Golem.de)
Die ersten 300 Prototypen sollen noch dieses Jahr ausgeliefert werden. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Wer sich bis zum 25. Oktober 2013 bei Steam einloggt, kann am Qualifikationsprozess teilnehmen. Hier muss man der Gruppe Steam Universe beitreten, den Bedingungen für die Steam Hardware-Beta zustimmen, zehn Freunde auf Steam hinzufügen (oder bereits hinzugefügt haben), ein öffentliches Steam-Community-Profil besitzen und mindestens ein Spiel im Big Picture Modus gestartet haben. Ausgewählten Steam-Nutzern wird noch in diesem Jahr einer der 300 Prototypen kostenlos zum Testen geschickt, die meisten davon werden per Zufallsprinzip ausgewählt. Jeder darf all seine Erfahrungen mit der Steambox kundtun und sich auch den Quellcode von SteamOS näher anschauen - dieser soll ohnehin einsehbar sein. Das Feedback fließt laut Valve in neue SteamOS-Versionen sowie kommende Steam-Gaming-Maschinen ein.

Bilder, Preise, Spezifikationen und ein genaueres Datum verschweigt der Hersteller bisher. Allerdings möchte Valve "bald weitere Informationen zum Thema Eingabe" veröffentlichen. Diese könnten mit dem vor zwei Jahren veröffentlichten Gamepad-Patent zusammenhängen. Die Livingroom-Unterseite von Steam hält einen weiteren Countdown bereit, dieser endet am Freitag um 19 Uhr.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. (-20%) 47,99€
  3. (-31%) 23,99€

FunnyGuy 28. Sep 2013

Die Steam-Gaming-Machine ist doch eher so etwas wie eine Hardware Compatibility List...

Anonymer Nutzer 26. Sep 2013

Was ist denn das für eine komische Aussage? Man weiss nie was man bekommt! Man kann sich...

iFreilicht 26. Sep 2013

Mir scheißegal, dass das nur n PC mit speziellem Linux ist, ich will son Teil! Und für...

wmayer 26. Sep 2013

Man kann allerdings davon ausgehen, dass Valve irgendwelche Minimumspecs fordern wird...

LH 26. Sep 2013

Nö, auch auf der Xbox und PS gibts Spiele die ruckeln. Zudem ist die Grafik dort immer...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /