Abo
  • IT-Karriere:

Valve: Steam-Streaming für Samsung-TVs verfügbar

Statt einer Steam-Link-Box funktioniert Valves In-Home-Streaming bei einigen Samsung-Fernsehern über die integrierte Hardware via App. Derzeit klappt das nur in 1080p mit einem Steam Controller, in einigen Wochen auch in 4K und mit weiteren Pads.

Artikel veröffentlicht am ,
Big Picture Mode beim In-Home-Streaming
Big Picture Mode beim In-Home-Streaming (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Valve und Samsung kooperieren beim Streaming von Steam-Spielen. Wie auf den Dev Days im Oktober 2016 angekündigt, unterstützen ausgewählte 4K-Ultra-HD-Modelle per Steam Link App das Übertragen von Games ins Wohnzimmer. Valve zufolge werden einige Fernseher aus diesem oder vergangenem Jahr unterstützt, und es wird zwingend ein Steam Controller benötigt.

Stellenmarkt
  1. RUAG Defence Deutschland GmbH, Wedel bei Hamburg
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Die Steam Link App ist bei den TV-Geräten wie Smart Hub herunterladbar, zudem muss sich der Fernseher im gleichen Netzwerk befinden wie das Host-System. Das kann ein Linux-, ein Mac- oder ein Windows-Rechner sein. Dort läuft dann das Spiel, das per App auf den Fernseher gestreamt und so etwa im Wohnzimmer genutzt werden kann. Die App macht also das Gleiche wie die Steam Link genannte Box, die Valve einzeln verkauft. Alternativ dient ein Mini-PC oder ein Notebook als Client am TV für In-Home-Streaming.

Ab Spätsommer 2017 weltweit verfügbar

Derzeit funktioniert das Streaming wie beim Steam Link bis maximal 1080p bei 60 Fps, wenngleich auf dem Host-System höhere Auflösungen für eine bessere Bildqualität auswählbar sind. Seit Dezember 2016 funktioniert In-Home-Streaming bei passendem Host und Client auch mit 4K, für die Samsung-Fernseher will Valve das in den kommenden Wochen nachliefern. Dann sollen auch andere Controller unterstützt werden. Ersten Berichten zufolge funktioniert ein kabelgebundenes Xbox-One-Pad aber schon.

Bisher ist die App als Beta in den USA verfügbar. Im Spätsommer 2017 soll sie weltweit auf Samsung-Fernsehern zum Download bereitstehen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 21,99€
  2. (-64%) 6,50€
  3. 16,99€
  4. 229,00€

Albitec 08. Aug 2017

Mahlzeit, Wireless Xbox-360 Controller funktionieren auch problemlos. Einfach den Adapter...

MasekKiel 05. Aug 2017

Ist jetzt verfügbar ;-).

MasekKiel 05. Aug 2017

Hallo, die Steam-App für Samsung-Fernseher ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Gru...

Crass Spektakel 09. Jul 2017

Das Problem ist die Rechenleistung, die alten Samsungs haben teilweise nur 2x800Mhz auf...

Lord Gamma 07. Jul 2017

Man konnte Steam-Link schon mehrmals für ca. 20 ¤ erwerben, aber für Samsung Nutzer...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /