Valve Steam Machine: Prototypen noch vor Weihnachten - aber nur in den USA

Valve hat angekündigt, die Prototypen der Valve Steam Machine samt SteamOS sowie die dazugehörigen Steam Controller am 13. Dezember an die Betatester zu verschicken. Einen Prototyp erhalten allerdings nur jene, die in den USA wohnen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Valve Steam Machine basiert auf einem flachen Desktop-Gehäuse.
Die Valve Steam Machine basiert auf einem flachen Desktop-Gehäuse. (Bild: Valve)

Wie angekündigt plant Valve, die Prototypen der Valve Steam Machine noch 2013 an die Betatester zu senden - am Freitag, dem 13. Dezember sollen die PCs mit SteamOS die Fabrik verlassen. Der Testlauf findet jedoch nicht wie erwartet weltweit statt, sondern nur in den USA. Dies erregt Unmut bei all denen, die sich aus anderen Ländern beworben haben. Insgesamt gab es über 400.000 Bewerber.

  • Die Prototypen der Steam Gaming Machine und des Steam Controllers (Bild: Valve)
Die Prototypen der Steam Gaming Machine und des Steam Controllers (Bild: Valve)

Valve gibt sich zerknirscht und spricht von "regulatorischen Hürden", vor denen das Unternehmen gestanden habe. Ins Detail geht der Hersteller nicht, es ist aber nicht abwegig, dass die Prototypen keine CE-Kennzeichnung erhalten haben und somit nicht in die EU eingeführt werden dürfen. In den Steam-Foren äußern sich daher viele Bewerber enttäuscht bis aggressiv.

Die Betatester in den USA erhalten die Steam Gaming Machines noch vor Weihnachten, haben also über die Feiertage Zeit, den Prototyp sowie SteamOS auszuprobieren. Die USA-Einschränkung gilt nur für die Prototypen, nicht für die finalen Steam Gaming Machines, die 2014 verkauft werden sollen. Weitere Informationen möchte Valve auf der Unterhaltungselektronikmesse CES Anfang Januar 2014 bekanntgeben.

Valve legt den Steam Controller bei, kennzeichnet das Steam-Profil der Tester mit einem speziellen Abzeichen und fügt deren Spielebibliothek eine Reihe von Titeln hinzu, die nativ unter SteamOS laufen. Diese Spiele dürften sich aus einer Auswahl von denen zusammensetzen, die schon jetzt unter Linux laufen, da SteamOS auf diesem Betriebssystem basiert - Metro Last Light ist gesetzt. Bei den Prototypen der Gaming Machines selbst handelt es sich um flache Desktop-PCs, bei denen die Grafikkarte per Riser-Card mit dem Mainboard verbunden ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Natchil 14. Dez 2013

Zum Glück.

superdone 13. Dez 2013

Was daran bitte ist denn falsch? Klar kann jeder aufbringen was er mag, aber ob er es...

lanG 12. Dez 2013

Bleibt nur zu erwähnen das Valve von sich aus bereits gesagt hat, dass es zunächst...

Akkarin 12. Dez 2013

Naja zum Zeitpunkt der Bewerbungen waren die Geräte noch nicht fertig (bis auf ein paar...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
So funktioniert ChatGPT

Das mächtige Sprachmodell ChatGPT erzeugt Texte, die sich kaum von denen menschlicher Autoren unterscheiden lassen. Wir erklären die Technologie hinter dem Hype.
Ein Deep Dive von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: So funktioniert ChatGPT
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
    i4
    BMW lässt sich am Berg nicht updaten

    Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

  3. Volker Wissing: Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau
    Volker Wissing
    Schienengüterverbände sind gegen Autobahnausbau

    Für den Güterverkehr sollte vermehrt auf die Bahn gesetzt werden und nicht auf mehr LKW. Für die gebe es eh nicht genug Fahrer, meinen Verbände.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 329€ • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • Lenovo Tab P11 Plus 249€ • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /