Abo
  • IT-Karriere:

Valve: Steam Link App streamt Spiele auf Android- und iOS-Geräte

Noch im Mai 2018 plant Valve die Steam Link App zu veröffentlichen: Sie wird für Android und iOS verfügbar sein und empfängt vom Computer gesendete Spiele-Streams. Zudem ist eine Steam Video App in Arbeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Steam Link App
Steam Link App (Bild: Valve/Screenshot: Golem.de)

Das Hardware- und Spielestudio Valve arbeitet an der Steam Link App und der Steam Video App für Android- sowie iOS-Geräte. Die beiden Apps sollen kostenlos sein und das Angebot von Valve auf Endgeräte erweitern. Mit der Steam Link App werden Spiele gestreamt, mit der Steam Video App auf Valves Plattform verfügbare Inhalte .

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München

Bisher gibt es von Valve eine Steam Link genannte Box, über die Games in 1080p60 vom Linux-, Mac- oder Windows-Computer zu einem Fernseher gestreamt werden. Die ebenfalls verfügbare Steam-App hat damit aber nichts zu tun, sie dient als Authentifikator oder zur Verwaltung der Spiele. Die Steam Link App hingegen soll wie die App für Samsung-TVs auch Game-Streaming auf Android- sowie iOS-Geräte ermöglichen, also Smartphones, Tablets, Fernseher oder Apple TVs. Diese Geräte müssen sich im gleichen Netzwerk wie der Host befinden, Valve empfiehlt Ethernet und 5-GHz-WLAN.

Welche Auflösung und Bildrate per Steam Link App übertragen wird, bleibt vorerst offen. Die Software unterstützt den Steam Controller, MFI-Gamespads (Made for iPhone) und weitere - vermutlich unter anderem den Controller der Xbox One. Die Steam Link App wird in der 21. Kalenderwoche erscheinen, das wäre ab dem 21. Mai 2018. Eine Android-Beta ist geplant.

Im Sommer 2018 soll dann die Steam Video App folgen: Nutzer können so die per Steam Video verfügbaren Inhalte mit LTE oder WLAN auf Android- sowie iOS-Geräte streamen. Neben der Online-Verfügbarkeit ist ein Offline-Modus geplant, wie ihn beispielsweise auch Netflix für einige Filme anbietet.

Die Steam Link App und die Steam Video App setzen einen Account bei Valves Online-Distributionsplattform voraus, die meisten Spiele und einige Videos kosten ergo Geld.

Nachtrag vom 14. Mai 2018, 12:17 Uhr

Passend zur Ankündigung der Steam Link App schaltet die aktuelle Beta des Steam-Clients per Firmware-Update die Bluetooth-LE-Unterstützung des Steam Controllers frei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-91%) 5,25€
  3. 3,99€
  4. 2,99€

Kakiss 14. Mai 2018

In WoW einfach mal /Played eintippen ;) Bei mir kommen sage und schreibe 175 Tage bei...

Hoerli 14. Mai 2018

Die Steam Link war ja eigentlich eine gute Idee, nur die Hardware war kompletter Mist...

Hoerli 14. Mai 2018

Wenn du Android auf deinem Pi hast, sollte das mit der App kein Problem sein. Wenn du...

ms (Golem.de) 14. Mai 2018

Joa, steht im Tool ... morgen (nachher) dann ^^

the_doctor 13. Mai 2018

... aber da wird Nintendo vermutlich was dagegen haben.


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /