Valve: Steam für Linux kommt

Valve will Steam für Linux bereitstellen. Die Spieleplattform wird bereits seit einiger Zeit für das quelloffene Betriebssystem entwickelt. Als erstes Spiel soll Left 4 Dead 2 portiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Steam-Client wird für Linux entwickelt.
Der Steam-Client wird für Linux entwickelt. (Bild: Larry Ewing/Valve)

Steam wird es für Linux geben, twittert Michael Larabel, Chefredakteur der Webseite Phoronix. Larabel wurde von Valve-Mitbegründer Gabe Newell in die Konzernzentrale des Spieleherstellers in Bellevue im US-Bundesstaat Washington eingeladen.

  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
  • Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
Steam läuft nativ unter Ubuntu 11.10 mit dem Catalyst-Treiber in der Firmenzentrale von Valve. Photo: Michael Larabel/Phoronix
Stellenmarkt
  1. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  2. Software-Entwickler mobile Applikationen/App-Entwicklung für Frontend oder Backend (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd
Detailsuche

Er habe dort den Steam-Client und Steam Source selbst ausprobieren können und sei beeindruckt gewesen, berichtet er. Steam war auf einem Rechner mit Ubuntu 11.10 samt proprietären Catalyst-Treibern für Grafikkarten von AMD installiert. Larabel konnte sich davon überzeugen, dass Valves Software nativ unter Linux lief, und nicht auf dem Windows-API-Nachbau Wine.

Steam zum Oktoberfest?

Nicht nur der Client, sondern auch die Source-Engine wird auf Linux portiert. Als erstes Valve-Spiel soll Left 4 Dead 2 auf Linux portiert werden, weil dessen Codebasis stabil ist. Valve will auch weitere Spiele auf Linux portieren und sich bei anderen Herstellern dafür einsetzen, ihre Spiele ebenfalls für Linux anzubieten, schreibt Larabel. Er unterstreicht die durchaus positive Einstellung von Newell zu Linux und erwähnt, dass Newell selbst aktiv an der Entwicklung beteiligt ist.

Ein genauer Erscheinungstermin wird nicht genannt, Larabel deutet jedoch an, dass zumindest eine Betaphase noch für 2012 geplant ist, möglicherweise noch "vor dem Oktoberfest."

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    29. November–3. Dezember 2021, virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Gerüchte und Hinweise über einen Steam-Client für Linux gab es in den letzten Jahren häufiger. Sie wurden allesamt sofort von Valve dementiert. Möglicherweise erachten die Entwickler bei Valve den Grafikstack unter Linux nun als reif für die Portierung. Ende März wandte sich Gabe Newell in einer Nachricht an Larabel: Valve suche OpenGL-Entwickler, die Leistungsprobleme mit Linux-Treibern lösen können.

Vor wenigen Tagen ist das Handbuch für neue Mitarbeiter von Valve Software im Internet aufgetaucht. Das Unternehmen hinter Steam und Spielehits wie Half-Life und Portal zeigt sich darin beeindruckend nett.

Bislang läuft Steam nur mit Wine

Mit der Portierung der Source-Engine stünde mit Left 4 Dead 2, Team Fortress, Counter-Strike, Portal und der Half-Life-Serie immerhin eine stattliche Auswahl an Spielen für Linux-Anwender bereit.

Bislang müssen Linux-Benutzer Fans des freien Betriebssystems die Spiele mit Hilfe des Windows-API-Nachbaus Wine oder der kommerziellen Wine-Variante Crossover installieren. Wine unterstützt die Installation von Steam bereits seit geraumer Zeit, viele Spiele sind in der entsprechenden Datenbank als funktionstüchtig vermerkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Spitfire777 12. Jul 2012

... war schon immer ein Unternehmen, welches sich relativ stark an der Community...

Ferrum 21. Jun 2012

5 Sekunden googlen oder ein wenig auf der Homepage suchen ist schon arg schwer &#8230...

Ferrum 21. Jun 2012

Das dürfte auch wahrscheinlicher sein als Max Payne. ;)

Danse Macabre 26. Apr 2012

Wobei, einen Punkt möchte ich noch erwähnen: du kennst Bitwig Studio? Quasi ein Live...

Phreeze 26. Apr 2012

super ist relativ. in wow hatte ich knapp 60-70% der FPS im Vergleich zu Windows



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /