Abo
  • Services:

Valve: Steam Controller bekommt mehr Konfigurationsmöglichkeiten

In den vergangenen Monaten hat der Steam Controller eine Reihe neuer Funktionen erhalten, jetzt hat Valve weitere Konfigurationsmöglichkeiten angekündigt - und eine offizielle Verkaufszahl für das Gamepad genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Steam Controller
Steam Controller (Bild: Valve Software)

Rund eine halbe Million Exemplare seines Steam Controller (Test auf Golem.de) hat Valve nach eigenen Angaben seit dem Marktstart gegen Ende 2015 verkauft. Details zu dieser Zahl nennt der Hersteller nicht - es ist also unklar, ob es sich um direkt an Kunden abgesetzte Geräte handelt, oder ob auch die an Partner ausgelieferte Exemplare gemeint sind.

Stellenmarkt
  1. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG a UTC AEROSPACE SYSTEMS COMPANY, Frankfurt am Main

Derzeit arbeiten die Entwickler an neuen Funktionen. Es soll unter anderem mehr Konfigurationsmöglichkeiten geben. In seinem Blog nennt Valve die Möglichkeit, "Trigger für Funktionen wie Drücken-und-Halten, Doppelklick, Wechseln und vieles mehr festzulegen". Zum Beispiel soll man damit in Doom einem Knopfdruck durch die Waffen wechseln können - oder gleich zur BFG wechseln, indem man zweimal drückt. Einen Termin für diese Neuerung nennt Valve nicht.

In den vergangenen Monaten hat das Unternehmen sein Gamepad bereits mit einer Reihe von Updates versorgt. Wohl am wichtigsten ist die Unterstützung für Spiele, die außerhalb von Steam erworben wurden. Der Nutzer muss einen solchen Titel seiner Bibliothek hinzufügen, dann kann er wie bei jedem anderen Spiel auf Steam seine Konfiguration für das Spiel abspeichern und mit Freunden teilen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Tigtor 06. Jun 2016

Ich auch. Warte aber immer noch auf die Versand Bestätigung. Bei den Versandkosten...

HiddenX 06. Jun 2016

FÜr Rocket League ist er super, andere Rennspiele gehen auch ziemlich gut, auch wenn da...

HiddenX 06. Jun 2016

Der Modus in dem man den Maus-Cursor bewegt statt native Controller Eingaben zu machen...

Unwichtig 06. Jun 2016

Dafuer hat Valve doch den Steam Link entwickelt ;)

My1 06. Jun 2016

also ich fand vom Design her den x360 con ganz nice. (Vor allem wegen der besseren...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /