Abo
  • Services:

Valve: Steam Chat verlässt Beta

Nach längerem Betatest hat Valve seinen Steam Chat für alle Nutzer des Portals freigegeben. Langfristig soll das System wohl so etwas wie ein soziales Netzwerk für PC-Spieler werden - falls es sich gegen das enorm populäre Discord durchsetzen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Textchat im neuen Steam Chat von Valve
Textchat im neuen Steam Chat von Valve (Bild: Valve)

Chatten per Text und per Sprache, und das wahlweise im Client von Steam oder mit jedem Webbrowser: Das sind die Grundfunktionen, die Steam Chat nach einem mehrmonatigen Betatest nun allen Nutzern des Portals bietet. Der Sprachchat läuft über einen Opus-Codec und wird verschlüsselt übertragen. Weil der gesamte Traffic über steameigene Server statt über Peer-to-Peer-Verbindungen übertragen wird, sind die Nutzer weitgehend sicher vor Angriffen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, Strausberg
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Strausberg

Neben dem Austauschen von Nachrichten beherrscht das System noch eine ganze Reihe von Komfortfunktionen. So können Nutzer Freundeslisten anlegen, Gruppen aufbauen oder ihre Kontakte einladen sowie beobachten, welches Spiel etwa ein Bekannter gerade anfängt oder beendet. Außerdem lassen sich Videos, Fotos und animierte Gifs unter anderem durch das Einfügen aus der Zwischenablage übertragen.

Valve hat angekündigt, das Chatsystem nach und nach auszubauen und mit weiteren Funktionen zu verbessern - natürlich unter Berücksichtigung der Rückmeldungen von Nutzern. Das System macht einen durchdachten Eindruck und erinnert fast schon an ein kleines soziales Netzwerk für PC-Gamer. Trotzdem dürfte es der Betreiber schwer haben, es gegen das unabhängige Chatsystem Discord durchzusetzen, das in den zurückliegenden Jahren rund 130 Millionen Nutzer gefunden hat und sich in der Szene als Quasi-Standard etabliert hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP OMEN 27 27 Zoll QHD Gaming Monitor 439,00€)
  2. (u. a. Onrush Day One Edition PS4/Xbox 10,00€, PUBG PS4 25,00€)
  3. ab 294,00€ lieferbar
  4. ab 304,90€ lieferbar

Mesca 02. Aug 2018

Also mumble kann beim besten willen nicht mit discord oder ts mithalten, da sind welten...

dasfrd 26. Jul 2018

Viel Erfolg. Account verkaufen verstößt nämlich gegen die ToS.

dasfrd 26. Jul 2018

Klar ist es im Grunde falsch... allerdings waren die Voice- und Gruppenchats in Steam...

DreiChinesenMit... 25. Jul 2018

Die option offline in der Friendslist starten hab ich noch nicht wiedergefundem. Edit...

DreiChinesenMit... 25. Jul 2018

In kleiner Schriftgröße ist nur das "f" kaputt, das ist mehr ein


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

    •  /