Abo
  • Services:
Anzeige
Das Steam-Logo
Das Steam-Logo (Bild: Valve Software)

Valve: Steam behebt massive Sicherheitsprobleme

Das Steam-Logo
Das Steam-Logo (Bild: Valve Software)

Einblick in fremde Daten: Die Spieleverkaufsplattform Steam hat schwerwiegende Sicherheitsprobleme in seiner Nutzerdatenbank entfernen müssen. Anwender konnten unter anderem Account-Informationen anderer Nutzer einsehen.

So hat sich Valve seine Winter-Sale-Aktion auf seiner Spieleverkaufsplattform Steam nicht vorgestellt: Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages musste das Unternehmen zahlreiche Probleme ausbessern. Nutzer hatten laut Gamespot Einsicht in fremde Accounts. Spiegel Online berichtet, dass sie dabei auch Einblick in deren Kreditkarteninformationen gehabt hätten. Die Homepage des Steam-Stores sei außerdem in einer anderen Sprache als die des jeweiligen Nutzers dargestellt worden.

Anzeige

Zeitweise war Steam für viele Anwender nach den Sicherheitsproblemen nicht zu erreichen. Nach ein paar Stunden meldeten sich die Steam-Mitarbeiter zu Wort: "Als Ergebnis einer Konfigurationsänderung kam es zu einem Problem, durch das manche Nutzer Seiten anderer Anwender für weniger als eine Stunde zu sehen bekamen." Es könne davon ausgegangen werden, dass keine unautorisierten Aktionen möglich gewesen seien. Mittlerweile laufe wieder alles wie gewohnt.

Das Onlineportal Steam von Valve Software gilt als wichtigste Plattform für den kostenpflichtigen Vertrieb von PC-, Linux und Mac-Spielen als Download. Neben einem Onlineshop bietet die Seite umfangreiche Community-Funktionen.


eye home zur Startseite
SeppKrautinger 30. Dez 2015

Zum Thema 4k: Mir wurde geflüstert dass der Skin PixelVision2 es einem ermöglicht bequem...

Anonymer Nutzer 29. Dez 2015

Guter Punkt! *g*

Anonymer Nutzer 28. Dez 2015

Jup :)

Hotohori 28. Dez 2015

Nur das du mit deinem eigenen Spruch sicherlich nicht das meintest. Und "Never change a...

jidmah 27. Dez 2015

Der Fehler war nur ca 1,5 Stunden aktiv und hat nur Steam Community und den Store...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 117,00€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 184,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Philosophisch falsch :)

    MKar | 05:09

  2. Re: Titel?

    __destruct() | 04:40

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    picaschaf | 04:29

  4. 10 Minuten E-Mail über VPN :)

    Techn | 04:26

  5. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel