Abo
  • Services:

Valve: Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung

Valves neue Engine heißt Source 2, sie steht Entwicklern unentgeltlich zur Verfügung und unterstützt die offene Vulkan-Schnittstelle. Zudem sollen Spieler an ihren Lieblingstiteln mitarbeiten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Source-2-Engine angekündigt
Source-2-Engine angekündigt (Bild: Valve)

Nach Jahren endlich offiziell: Valve hat die Source-2-Engine angekündigt, also den Nachfolger der Grafiktechnologie, die vor über zehn Jahren in Half-Life 2 eingesetzt wurde. Mit der Source-2-Engine möchte Valve nicht nur große Teams und Indie-Studios ansprechen, sondern auch Spieler. Wie Valve sie in die Erstellung und Entwicklung einbinden möchte, verriet der Hersteller allerdings nicht. Die neue Engine soll kostenlos sein, so wie die Unreal Engine 4.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Technische Details zur Source-2-Engine liegen nicht vor, einzig die Unterstützung der neuen Vulkan-Schnittstelle hat Valve bekanntgegeben. Das plattformübergreifende API dürfte auch bei SteamOS eingesetzt werden, weshalb uns die Ankündigung wenig überrascht. Wir gehen zudem davon aus, dass die Source-2-Engine auch mit DirectX-12 zusammenarbeitet.

Spiele mit der neuen Grafiktechnologie hat Valve bisher keine angekündigt. Auf der Games Developer Conference spricht der Hersteller über die Vulkan-Schnittstelle, über Rendering für Virtual Reality und darüber, wie Entwickler am besten Rigid-Body-Physik in Echtzeit in ihre Spiele integrieren.

Damit schlägt Valve eine Brücke zur ersten Source-Engine: Die integrierte Havok-Physik stellte die technische Basis für die Gravity Gun in Half-Life 2 dar. Spätere Versionen der Engine verbesserten das CPU-Multithreading, die API-Unterstützung und die Grafik mit HDR-Rendering, mehrere Materialeigenschaften pro Objektoberfläche, weiche Partikel, eine Alpha-to-Coverage-Kantenglättung sowie Tiefenunschärfe.

  • Portal-Demo für Steam VR auf Basis der Source 2 (Bild: Valve)
Portal-Demo für Steam VR auf Basis der Source 2 (Bild: Valve)

Eines der wenigen aktuellen Spiele mit einer stark modifizierten Source-Engine ist Titanfall: Der Shooter von Respawn Entertainment ist eine 64-Bit-Anwendung, der Renderer nutzt Direct3D-11, und ein neues Beleuchtungssystem ersetzt in vielen Bereichen die vorberechnete Radiosität in Form von Light Maps.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 59,99€ vorbestellbar
  2. (u. a. PlayStation Plus Mitgliedschaft 12 Monate für 47,99€)
  3. 47,99€
  4. (u. a. Naga Trinity Maus 72,90€, Kraken 7.1 V2 Gunmetal Headset 84,90€)

Dwalinn 06. Mär 2015

Ne Portal 3 ... man denke an die Demo für die Vine

Menplant 05. Mär 2015

Dann wäre doch Half Life³ doch schon vor Jahren angekündigt worden (Half Life 1 + Half...

Prypjat 05. Mär 2015

Du meinst, die Mütter von EA Mitarbeitern können bessere Spiele entwickeln. ^^

TheBro 05. Mär 2015

Wo liegt bitte bei CS:GO das Problem bei Spielen im LAN?

mwi 05. Mär 2015

libgdx hatte ich mir auch mal angeschaut, aber wenn man da nicht gerade für Android...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
    E-Mail-Verschlüsselung
    "90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

    Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
    Ein Interview von Jan Weisensee

    1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
    2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

    Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
    Coachingbuch
    Metapher mit Mängeln

    Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
    Von Cornelia Birr

    1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
    2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
    3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

      •  /