Abo
  • IT-Karriere:

Valve: Kostenlose Source-2-Engine bietet Vulkan-Unterstützung

Valves neue Engine heißt Source 2, sie steht Entwicklern unentgeltlich zur Verfügung und unterstützt die offene Vulkan-Schnittstelle. Zudem sollen Spieler an ihren Lieblingstiteln mitarbeiten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Source-2-Engine angekündigt
Source-2-Engine angekündigt (Bild: Valve)

Nach Jahren endlich offiziell: Valve hat die Source-2-Engine angekündigt, also den Nachfolger der Grafiktechnologie, die vor über zehn Jahren in Half-Life 2 eingesetzt wurde. Mit der Source-2-Engine möchte Valve nicht nur große Teams und Indie-Studios ansprechen, sondern auch Spieler. Wie Valve sie in die Erstellung und Entwicklung einbinden möchte, verriet der Hersteller allerdings nicht. Die neue Engine soll kostenlos sein, so wie die Unreal Engine 4.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Technische Details zur Source-2-Engine liegen nicht vor, einzig die Unterstützung der neuen Vulkan-Schnittstelle hat Valve bekanntgegeben. Das plattformübergreifende API dürfte auch bei SteamOS eingesetzt werden, weshalb uns die Ankündigung wenig überrascht. Wir gehen zudem davon aus, dass die Source-2-Engine auch mit DirectX-12 zusammenarbeitet.

Spiele mit der neuen Grafiktechnologie hat Valve bisher keine angekündigt. Auf der Games Developer Conference spricht der Hersteller über die Vulkan-Schnittstelle, über Rendering für Virtual Reality und darüber, wie Entwickler am besten Rigid-Body-Physik in Echtzeit in ihre Spiele integrieren.

Damit schlägt Valve eine Brücke zur ersten Source-Engine: Die integrierte Havok-Physik stellte die technische Basis für die Gravity Gun in Half-Life 2 dar. Spätere Versionen der Engine verbesserten das CPU-Multithreading, die API-Unterstützung und die Grafik mit HDR-Rendering, mehrere Materialeigenschaften pro Objektoberfläche, weiche Partikel, eine Alpha-to-Coverage-Kantenglättung sowie Tiefenunschärfe.

  • Portal-Demo für Steam VR auf Basis der Source 2 (Bild: Valve)
Portal-Demo für Steam VR auf Basis der Source 2 (Bild: Valve)

Eines der wenigen aktuellen Spiele mit einer stark modifizierten Source-Engine ist Titanfall: Der Shooter von Respawn Entertainment ist eine 64-Bit-Anwendung, der Renderer nutzt Direct3D-11, und ein neues Beleuchtungssystem ersetzt in vielen Bereichen die vorberechnete Radiosität in Form von Light Maps.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 3,99€
  4. 4,99€

Dwalinn 06. Mär 2015

Ne Portal 3 ... man denke an die Demo für die Vine

Menplant 05. Mär 2015

Dann wäre doch Half Life³ doch schon vor Jahren angekündigt worden (Half Life 1 + Half...

Prypjat 05. Mär 2015

Du meinst, die Mütter von EA Mitarbeitern können bessere Spiele entwickeln. ^^

TheBro 05. Mär 2015

Wo liegt bitte bei CS:GO das Problem bei Spielen im LAN?

mwi 05. Mär 2015

libgdx hatte ich mir auch mal angeschaut, aber wenn man da nicht gerade für Android...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /