Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17

Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Half-Life Alyx
Artwork von Half-Life Alyx (Bild: Valve Corporation)

Das Entwicklerstudio Valve will im März 2020 für rund 45 Euro über Steam das Actionspiel Half-Life Alyx veröffentlichen; Vorbestellungen sind bereits möglich. In dem Programm tritt man in der Rolle von Widerstandskämpferin Alyx Vance an, um in der heruntergekommenen Stadt City 17 gegen die mysteriösen Außerirdischen The Combine zu kämpfen. Die Handlung ist zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life angesiedelt.

Stellenmarkt
  1. UI/UX Java Developer (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich
  2. Specialist National Real Estate (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Das bedeutet unter anderem: Gordon Freeman, die bisherige Hauptfigur der Serie, taucht vermutlich nicht auf - er müsste nämlich zu diesem Zeitpunkt in Stasis liegen. Außerdem erhalten wir so gut wie sicher keine Informationen darüber, wie es nach Half-Life Episode 2 mit der Story weitergeht.

Am Ende des Trailers ist immerhin der G-Man zu sehen, eine der bekannten Figuren aus der Welt von Half-Life, der vermutlich auf Seiten der menschlichen Restzivilisation und von Gordon und Alyx steht.

Laut Valve soll Alyx die typischen Elemente eines Half-Life bieten: "Erkundung der Welt, Knobelaufgaben, nervenzerfetzende Kämpfe und eine aufwändig gestrickte Handlung, die die bekannten Figuren der Welt von Half-Life verbindet". Die Kampagne soll "full length" sein, also die typische Länge eines Vollpreisspiels bieten - was das konkret bedeutet, sagt Valve noch nicht.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    1.–2. Dezember 2021, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Alyx basiert auf der Valve-eigenen Engine Source 2 und nutzt die Plattform Steam VR. Das Programm ist nur mit Virtual-Reality-Headsets spielbar. Allerdings nicht nur mit denen von Valve selbst, sondern laut dem Hersteller mit "allen PC-basierten" Endgeräten - bereits jetzt unterstützt Steam auch die VR-Brillen anderer Firmen, inklusive denen von Oculus. Besitzer des im Sommer 2019 veröffentlichten Valve Index VR sollen Half-Life Alyx kostenlos erhalten.

Alyx ist das erste neue Half-Life seit der im Oktober 2007 veröffentlichten Episode 2 für Half-Life 2. Seitdem haben Fans immer wieder gefordert, dass die noch nicht abgeschossene Handlung fortgesetzt wird. Selbst kleinste Hinweise, Witze oder Anspielungen von Valve hatten in der Community die Hoffnung auf weiteren Serienteil geweckt - bislang erfolglos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 23. Nov 2019

Also auf der Index habe ich kein Fliegengitter, super scharf ist aber wirklich was...

bastie 23. Nov 2019

Stimmt, "nach" ergibt mehr Sinn. "City 17" ist der Eigenname der Stadt, so wie"Wien...

Anonymer Nutzer 23. Nov 2019

Habe ich mich auch gefragt, aber ich denke, es wird egal sein. Bei Doom VFR ist man an...

Anonymer Nutzer 23. Nov 2019

Hab ich eben erstaunt festgestellt, als ich das Spiel auf die Wunschliste setzten wollte...

U.S.tooth 22. Nov 2019

Im Zeitraum um den 19. September 2003[20] herum konnte sich ein Cracker durch eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
3D-Druck-Messe Formnext 2021
Raus aus der Nische

3D-Druck wird immer schneller, schöner und effizienter. Die Technologie ist dabei, die Produktion zu revolutionieren und in unseren Alltag einzuziehen.
Ein Bericht von Elias Dinter

3D-Druck-Messe Formnext 2021: Raus aus der Nische
Artikel
  1. K|Lens One: Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt
    K|Lens One
    Erstes Lichtfeldobjektiv für Spiegelreflexkameras entwickelt

    Das Spin-off eines Max-Planck-Instituts hat ein Lichtfeldobjektiv für herkömmliche DSLRs entwickelt. Auf Kickstarter kann es unterstützt werden.

  2. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Diese Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  3. Fleet: Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor
    Fleet
    Jetbrains bringt neuen leichtgewichtigen Editor

    Die IDE-Spezialisten von Jetbrains reagieren auf den Druck durch Visual Studio Code. Zudem gibt es nun Remote-Entwicklung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Crucial-SSDs zu Bestpreisen • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • Gaming-Sale bei MM • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • WD MyBook ext. HDD 18TB 329€ • Alternate (u. a. Biostar Mainboard 64,90€) • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /