Valve: Für Half-Life 3 und Nachfolger war nie ein Abschluss geplant

Für Gordon Freeman war kein endgültiger Abschluss geplant, und das Geheimnis um den G-Man wäre auch in Half-Life 3 vermutlich nicht aufgeklärt worden: Der ehemalige Valve-Autor Marc Laidlaw hat über seine Ideen für den dritten Teil des Actionklassikers gesprochen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Gordon Freeman aus Half-Life
Artwork von Gordon Freeman aus Half-Life (Bild: Valve Software)

Was hat es mit dem mysteriösen Mann im dunklen Anzug auf sich, der immer wieder mal im ersten und zweiten Half-Life auftaucht? Kann Hauptfigur Gordon Freeman sich am Ende zur Ruhe setzen? Beides hätten wir vermutlich auch in Half-Life 3 nicht erfahren - sagt Marc Laidlaw. Der Autor hat bis 2016 bei Valve gearbeitet und war der wichtigste, wenn auch nicht der einzige Verantwortliche für die Handlung.

Stellenmarkt
  1. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Im Interview mit dem britischen Magazin Arcadeattack.co.uk hat Laidlaw nun gesagt, dass er in Half-Life 3 zwar einige der Handlungsstränge abschließen wollte - auch, um seinen Nachfolgern Platz für neue Ideen zu lassen. Ein richtiges Ende für Gordon Freeman sei aber ausdrücklich nicht vorgesehen gewesen - trotz anderslautender Gerüchte. "Meine Vorstellung war, dass jede weitere Folge ohne Abschluss beendet würde und dass das immer und immer so weitergegangen wäre ...", sagte Laidlaw.

Im Interview äußerte er auch, dass er keine Ahnung habe, ob Half-Life 3 jemals erscheint. Er selbst habe kein Interesse daran, zu der Serie zurückzukehren. Laidlaw hatte von 1998 bis Anfang 2016 bei Valve gearbeitet. Er war an allen Teilen von Half-Life als Autor und Leveldesigner beteiligt. Er arbeitet jetzt als selbständiger Schriftsteller.

Obwohl Fans seit Jahren auf eine Fortsetzung von Half-Life warten, stehen die Chancen dafür eher schlecht. Valve hat einem dritten Teil zwar keine klare Absage erteilt, aber arbeitet auch einfach nicht daran. Aus Insiderkreisen war zu hören, dass es zwar immer wieder mal Anläufe gegeben habe, dass diese aber immer wieder im Sande verlaufen seien.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Einen konkreten Grund für die ausbleibende Fortsetzung gebe es nicht. Mitarbeiter von Valve hätten sich immer wieder mit Half-Life 3 beschäftigt, aber die Arbeit sei dann, auch mangels ausdrücklicher Unterstützung durch Firmenchef Gabe Newell, immer irgendwie versandet. Das gelte auch für obskure Ansätze wie eine Fortsetzung als Echtzeit-Strategiespiel.

Newell selbst äußert sich in seinen seltenen Interviews so wenig wie möglich zu dem Thema. Immerhin hatte er im Januar 2017 angekündigt, dass J.J. Abrams an Filmen auf Basis von Half-Life und Portal arbeite, jedoch keine weiteren Details genannt. Weder zu den Filmen noch zu den bei dieser Gelegenheit ebenfalls genannten neuen Games für Solospieler gab es seitdem irgendetwas an neuen Informationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ImBackAlive 20. Jul 2017

Schade, aber trotzdem danke für die Info!

lestard 19. Jul 2017

Ok, die Story mal beiseite. Ich will darauf hinaus, dass die meisten in HL1 und HL2 etwas...

ManMashine 19. Jul 2017

Argh bring Disney nicht noch auf Ideen "Star Wars - a Yoda Story" >_<

n0x30n 19. Jul 2017

und das ist auch der Grund, warum es keine weiteren Teile mehr geben wird. Es würde...

ArcherV 19. Jul 2017

Dafür hat Valve ja TF2 und CSGO.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /