Abo
  • Services:

Valve: Entwickler können Spieler auf Steam sperren

Kleine Änderung mit langfristig wohl großen Folgen: Auch Entwickler selbst können auf Steam jetzt einzelne Spieler sperren, etwa wegen Mogeleien in Games.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Steam
Logo Steam (Bild: Valve)

Valve gibt Entwicklern und Publishern von auf Steam veröffentlichten Spielen die Möglichkeit, einzelne Spieler zu sperren - etwa, wenn sie im Multiplayer-Modus gemogelt haben sollen. Die Entwickler müssen die Cheater laut einer neuen Supportseite bei Valve melden und so quasi die Sperre beantragen.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Stuttgart
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

Den eigentlichen Bann führe dann zwar Valve aus. Bei Beschwerden müssten sich die Spieler aber an die Entwickler, Publisher oder sonstigen Betreiber des Spiels wenden, heißt es. Die Möglichkeit zu Sperren über Steam gibt es bereits, sie sind aber nicht so gezielt wie die jetzt vorgestellte Form - und vor allem sind nicht die Entwickler selbst dafür zuständig.

Nicht ganz klar ist bislang, ob nur der Multiplayer-Bereich betroffen ist oder auch die Singleplayer-Kampagne. Allerdings ist die ja meist auch im Offlinemodus verfügbar.

Langfristig könnten die erweiterten Möglichkeiten für Entwickler spürbare Folgen haben. Eine Sperre auf Steam ist unangenehmer als bei einem beliebigen Spieler-Nutzerkonto, das im Zweifel schnell neu angelegt ist.

Außerdem könnte es Diskussionen geben, ob etwa bestimmte Publisher sehr niedrigschwellig einen Bann verhängen, um ihr Programm nochmals an den gleichen Spieler zu verkaufen, der sonst von seiner Community ausgeschlossen wird, oder ob missliebige Kritiker etwa aus dem Forum unter Druck gesetzt werden sollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa für 29,99€ statt 39,99€ und Fire HD 8 Hands-free mit Alexa ab...
  2. (u. a. beyerdynamic MMX 300 für 249,90€ statt 290€ im Vergleich und Corsair GLAIVE RGB als...
  3. (u. a. 15% auf ausgewählte Monitore, z. B 27xq QHD/144 Hz für 305,64€ statt 360,25€ im...
  4. (u. a. DOOM für 6,99€, Assassin's Creed Odyssey für 49,99€ und Civilization VI - Digital...

der_heinz 07. Mai 2015

Bei mir in der Freundesliste sicher die Mehrheit derer, die sich für GTA 5 interessieren...

neocron 05. Mai 2015

weil Valve diese Bedingung bei neuen Accounts eingebaut hat um spamming, ... zu bekaempfen!

Endwickler 05. Mai 2015

Welchen Schaden? Er bekommt Werbung, weil es vermutlich um ein Spiel geht, das permanent...

IrgendeinNutzer 30. Apr 2015

Missbrauch ist hier absolut vorprogrammiert. Erinnert sich noch wer an den Fall mit der...

Hotohori 30. Apr 2015

Ja, das Problem ist meist, dass die Bann viel viel viel zu spät kommen. Wer heute cheatet...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /