• IT-Karriere:
  • Services:

Valve: Komplette Half-Life-Serie kostenlos spielbar

Vom ersten Half-Life bis zu Episode 2: PC-Spieler können derzeit alle Half-Life über Steam kostenlos spielen - als eine Art Vorbereitung auf Alyx. Anstelle des Originals vom Serienerstling empfehlen wir allerdings die kostenpflichtige Alternative Black Mesa.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Half-Life 2
Artwork von Half-Life 2 (Bild: Valve)

Valve bietet in seinem Downloadshop Steam alle Teile seiner Actionspielserie Half-Life kostenlos an. Das Ganze soll eine Art Vorbereitung auf das Prequel Alyx sein, in dem Spieler nach langen Jahren wieder in City 17 unterwegs sein können - nicht als Gordon Freeman, sondern als Widerstandskämpferin Alyx Vance.

Stellenmarkt
  1. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg

Die Games sind laut Valve bis zur Veröffentlichung von Alyx kostenlos erhältlich. Das Paket ist vollständig, sprich: Neben den Hauptspielen gibt es auch alle Erweiterungen, also Opposing Force und Blue Shift für das erste Half-Life sowie Episode 1 und 2 für Half-Life 2.

Allerdings sollten Spieler überlegen, ob sie anstelle von Half-Life nicht besser die von Fans in jahrelanger Arbeit erstellte, grafisch wesentlich zeitgemäßere und inhaltlich dezent optimierte Neuauflage Black Mesa spielen - die kostet allerdings rund 18 Euro.

Alyx soll nach aktueller Planung im März 2020 auf den Markt kommen, das genaue Datum ist noch nicht bekannt. Der Shooter nutzt die Plattform Steam VR und ist nur mit Virtual-Reality-Headsets spielbar. Nicht nur mit denen von Valve, sondern mit allen PC-basierten Endgeräten.

Bereits jetzt unterstützt Steam auch die VR-Brillen anderer Firmen, inklusive derer des Konkurrenten Oculus. Nach Angaben von Valve ist es egal, ob man Alys im Sitzen oder im Stehen spielt.

Der Preis liegt bei rund 50 Euro. Besitzer des im Sommer 2019 veröffentlichten Valve Index VR sollen Half-Life Alyx kostenlos erhalten. Das Headset ist vermutlich die beste Hardware für Alyx, allerdings ist es deshalb auch so gut wie ausverkauft - weltweit.

Valve hat angekündigt, schnellstmöglich neue Einheiten fertigen zu lassen. Wann die Geräte verfügbar sind, ist unklar. Eine Veröffentlichung für Playstation VR ist derzeit nicht geplant, wird von Valve allerdings nicht grundsätzlich ausgeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

gaym0r 23. Jan 2020

Ist das so? In der Vergangenheit war es oft so, dass die Titel dann dauerhaft in der...

Ratamahatta 22. Jan 2020

Derweil kann auch HL2 in der VR gespielt werden. Der Wood hat dazu ein Video gemacht...

rolitheone 22. Jan 2020

Vergesst mir aber bitte nicht auf Half Life 2 Episode 3!


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
    Unix
    Ein Betriebssystem in 8 KByte

    Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
    Von Martin Wolf


        •  /