Valhalla Hills: Aufbaustrategie über Early Access erhältlich

Darauf ein Horn mit Met: Das Entwicklerstudio Funatics hat sein Aufbauspiel Valhalla Hills auf Early Access von Steam veröffentlicht. Der Titel dürfte vor allem Fans von Klassikern wie Die Siedler 2 ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
Valhalla Hills
Valhalla Hills (Bild: Funatics)

Das Entwicklerstudio Funatics hat eine erste Version seines Aufbauspiels Valhalla Hills über Early Access auf Steam veröffentlicht. Der auf der Unreal Engine 4 basierende Titel ist voll spielbar, nun soll er mit Hilfe der Community bis zur endgültigen Veröffentlichung im 4. Quartal 2015 noch weiterentwickelt werden.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Microsoft (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Head of Engineering (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen
Detailsuche

Das Aufbauspiel Valhalla Hills ist von Titeln wie Die Siedler 2 und Cultures inspiriert. Der Spieler muss einen Clan verstoßener Wikinger hoch auf den Gipfel eines Berges führen, wo ein magisches Portal den Weg nach Walhalla weist. Um dorthin zu gelangen, benötigen die Nordmänner und -frauen sowohl Schutz als auch Nahrung und Verteidigung gegen wilde Tiere und Geister.

Auch von der nahen See her lauern Gefahren, nämlich konkurrierende Wikingerstämme. Die Standardversion kostet rund 20 Euro, derzeit ist nur eine Version für Windows-PCs verfügbar. Später soll laut den Entwicklern eine Fassung für OS X und Linux folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zilti 19. Nov 2015

...merkst du was? Das kann mit DRM-freien Spielen nicht passieren, da kann man sich die...

beko 28. Aug 2015

Banished ist eine echte kleine Perle. Vom Prinzip her echt genial. Leider ist die...

Dwalinn 26. Aug 2015

Und weil die Firma wahrscheinlich niewieder ein anderes Spiel verkaufen könnte wenn...

Dwalinn 26. Aug 2015

Zurzeit hat es noch ein paar Macken , bin noch im Tutorial und das ist schnarch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

DasE-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
    Künstliche Intelligenz
    Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

    Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
    Von Florian Voglauer

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /