Abo
  • Services:
Anzeige
Monster-Tablet von Vaio mit Digitizer
Monster-Tablet von Vaio mit Digitizer (Bild: Vaio)

Vaio: Windows-Tablet in 12,3 Zoll für Künstler

Am Rande der Adobe-Hausmesse Max hat Vaio den Prototyp eines 12,3 Zoll großen Windows-Tablets mit Eingabestift und separater Tastatur vorgestellt. Es ist vornehmlich für Grafiker gedacht, die unabhängig von ihrem Schreibtisch arbeiten wollen.

Anzeige

Vaio hat auf der Adobe Max mit einem 12,3 Zoll großen Windows-Tablet auf sich aufmerksam gemacht. Das offiziell noch namenlose Gerät soll einem Bericht des Wall Street Journals intern "Monster Tablet" genannt werden. Sein Touch-Display kann nicht nur mit den Fingern, sondern auch mit einem beiliegenden Stift bedient werden. Zur Anzahl der Druckstufen gibt es bisher keine Informationen.

  • Prototyp des Vaio Tablet (Bild: Vaio)
  • Prototyp des Vaio Tablet (Bild: Vaio)
Prototyp des Vaio Tablet (Bild: Vaio)

Das 12,3 Zoll große Display soll mit 2.560 x 1.704 Pixeln eine sehr hohe Auflösung haben. Betrieben werde das Tablet mit einem Quad-Core-Prozessor von Intel und dessen integrierter Iris-Pro-Grafik-Lösung, berichtet das Wall Street Journal. Mit seinem Standfuß lässt sich das Tablet aufrecht hinstellen. Neben zweimal USB 3.0 ist ein Mini-Display-Port sowie ein HDMI-Ausgang verbaut worden.

Vaios Windows-Gerät soll umgerechnet ohne Steuern 1.450 Euro kosten. Es werde aber vorerst nur in Japan verkauft, teilte Vaio mit. Ob überhaupt geplant ist, das Gerät außerhalb des Heimatmarktes anzubieten, bleibt ungewiss.

Mit dem hochpreisigen Modell will Vaio die Philosophie seines Konkurrenten Panasonic kopieren, um dem ruinösen Preiskampf um preiswerte Notebooks zu entkommen. Panasonic bietet gegen Stürze und andere Widrigkeiten gewappnete Notebooks im Hochpreissegment an.


eye home zur Startseite
FaLLoC 14. Okt 2014

Der Maßstab ist das Auge, nicht die Displaygröße. Weder werden meine Augen bei größeren...

Anonymer Nutzer 07. Okt 2014

Wenn man sich die beiden Artikel von euch (die bisher mit "Vaio" Verschlagwortet wurden...

kvoram 07. Okt 2014

Mehr Bilder und Infos gibt es hier (japanisch): http://pc.watch.impress.co.jp/docs/column...

kvoram 07. Okt 2014

Naja, hochpreisig ist es schon, bietet aber auch eine Menge. Der Digitizer allein treibt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  2. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49

  3. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    RaphaeI | 19:48

  4. Re: Solche Produkte...

    demon driver | 19:47

  5. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    wayfarer23 | 19:45


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel