Abo
  • IT-Karriere:

Vahana: Lufttaxi von Airbus ist startklar

Airbus ist bekannt für seine großen Verkehrsflugzeuge, die eine große Anzahl von Passagieren transportieren. Der Luftfahrtkonzern kann auch kleiner: Er hat ein Fluggerät für einen Passagier entwickelt. Das Lufttaxi soll in Kürze erstmals starten.

Artikel veröffentlicht am ,
Lufttaxi Vahana: 2020 serienreif
Lufttaxi Vahana: 2020 serienreif (Bild: Airbus)

Vahana, das autonom fliegende Lufttaxi (Autonomous Aerial Taxi, AAT) von Airbus, fliegt bald: Airbus hat das fertige Fluggerät zu einem Testgelände gebracht, von wo aus Vahana erstmals abheben soll.

Stellenmarkt
  1. Vereinte Martin Luther + Althanauer Hospital Stiftung Hanau, Hanau
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion

Vahana ist ein Fluggerät für eine Person, das von acht Elektrorotoren angetrieben wird. Es kann senkrecht starten und landen. Dafür kann das Fluggerät die Tragflächen mit den Rotoren senkrecht stellen. Es startet wie ein Hubschrauber, in der Luft werden die Tragflächen für den Horizontalflug waagerecht gestellt.

Vahana wird in Oregon fliegen

Gebaut wurde Vahana von Airbus' Abteilung A3 in Santa Clara im US-Bundesstaat Kalifornien. Von dort aus wurde es zu einem Testgelände in Pendleton im US-Bundesstaat Oregon gebracht. Dort soll Vahana noch in diesem Jahr fliegen.

Vahana ist gedacht als Transportmittel für die Zukunft: Der Passagier ruft es per App und lässt sich von dem AAT zu seinem Ziel fliegen. Starten soll es beispielsweise von Hochhausdächern aus.

Uber plant Lufttaxi-Dienst

Airbus geht davon aus, dass Vahana 2020 serienreif ist. Der Luftfahrtkonzern ist nicht der einzige, der an solchen Lufttaxis arbeitet. Konkurrent Boeing hat kürzlich das Luftfahrtunternehmen Aurora Flight Services gekauft, das unter anderem Lufttaxis für Uber baut. Der Fahrdienst plant für 2020 den Start des Lufttaxi-Dienstes Uber Air.

Das deutsche Unternehmen Volocopter hat kürzlich sein Fluggerät in Dubai getestet. Die Regierung des arabischen Emirats will bis zum Jahr 2030 ein Viertel des Personentransports mit autonomen Fahrzeugen am Boden und in der Luft abwickeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,72€
  2. 2,19€
  3. (-75%) 3,75€
  4. (-79%) 3,20€

chefin 15. Nov 2017

tja, in den Emiraten sind 1/4 der Bevölkerung stinkreich und der Rest hat den Status den...

chefin 15. Nov 2017

Auf Hochhäusern wird schon lange gelandet und gestartet. Wenn das nun auf Hochhäusern...

Sharra 15. Nov 2017

Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen. Beides Obst, aber das wars dann auch schon. Die...

Sharra 15. Nov 2017

Da der Passagier nicht eingreifen kann (Keine Steuerelemente) kann das Ding nur dann...

blubberlutsch 14. Nov 2017

Seilbahnen sind die Verkehrsmittel der Zukunft :D https://www.reddit.com/r/Seilbahn/ z.B...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /