Abo
  • Services:
Anzeige
Das Honor V8 mit seiner Dual-Kamera
Das Honor V8 mit seiner Dual-Kamera (Bild: TENAA)

V8: Honors neues Smartphone hat eine Dual-Kamera

Das Honor V8 mit seiner Dual-Kamera
Das Honor V8 mit seiner Dual-Kamera (Bild: TENAA)

Dank der chinesischen Zulassungsbehörde sind die technischen Daten des neuen Honor V8 bekannt: Das Smartphone kommt in zwei Leistungsvarianten mit unterschiedlicher Display-Auflösung und Speicherausstattung. Wie das Huawei P9 haben beide Modelle eine Dual-Kamera.

Honors kommendes Android-Smartphone V8 ist dank der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA kein großes Geheimnis mehr: Sollten die Angaben stimmen, dürfte Honor bei der Präsentation des Gerätes nicht mehr viel Neues zu präsentieren haben.

Anzeige
  • Das neue Honor V8 (Bild: TENAA)
  • Das neue Honor V8 (Bild: TENAA)
  • Das neue Honor V8 (Bild: TENAA)
Das neue Honor V8 (Bild: TENAA)

Laut der TENAA kommt das V8 in zwei Varianten, die sich hinsichtlich der Display-Auflösung, der Prozessorleistung und des Speichers unterscheiden. Beiden Modellen gemein ist die Dual-Kamera mit zwei 12-Megapixel-Sensoren auf der Rückseite - ein System, wie es der Mutterkonzern Huawei beim P9 und P9 Plus verwendet.

Dual-Kamera ohne Leica

Allerdings scheinen die Objektive anders als bei den Huawei-Smartphones nicht in Kooperation mit Leica entwickelt worden zu sein. Auch ist nicht bekannt, ob die Konstruktion auch einen zweiten, voll nutzbaren monochromen Sensor verwendet. Die Frontkamera hat bei beiden Geräten 8 Megapixel.

Das Display hat eine Diagonale von 5,7 Zoll, beim besser ausgestatteten Modell mit der Bezeichnung KNT-AL20 liegt die Auflösung bei 2.560 x 1.440 Pixeln. Beim Modell KNT-TL10 hingegen setzt Honor auf 1.920 x 1.080 Pixel - wie bisher bei Huawei üblich.

3 oder 4 GByte Arbeitsspeicher

Den verwendeten Prozessor nennt Huawei in der Anmeldung bei der TENAA nicht. Bei der besser ausgestatteten Variante hat er eine Taktrate von 2,5 GHz, beim anderen Modell 2,3 GHz. Ob es sich um ein und dasselbe SoC mit unterschiedlichen Taktraten handelt, ist nicht bekannt. Der Arbeitsspeicher ist beim schwächeren Modell 3 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Die stärkere Variante hat 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 128 GByte ist bei beiden Geräten eingebaut.

Laut den Aufzeichnungen der TENAA unterstützt das Honor V8 sowohl TD-LTE als auch FDD-LTE, ein Marktstart in Europa wäre also problemlos. Ausgeliefert werden beide Varianten mit Android 6.0, der Akku hat eine Nennladung von jeweils 3.400 mAh. Wann und ob das Smartphone auch nach Deutschland kommt und wieviel es dann kosten wird, ist aktuell noch unbekannt.

Nachtrag vom 11. Mai 2016, 10:54 Uhr

Honor hat das V8 offiziell in China vorgestellt. Das Gerät hat ein 1440p-Display, 4 GByte Arbeitsspeicher und einen Kirin-950-Prozessor - entspricht also dem Modell KNT-AL20. Der Preis soll bei umgerechnet 310 Euro starten.


eye home zur Startseite
M.P. 11. Mai 2016

Small oder Big Block? https://de.wikipedia.org/wiki/Motorblock#Big_Block_und_Small_Block

Dino13 25. Apr 2016

Diese chinesischen Handys sind ja dann auch meistens nicht für den europäischen Raum...

androidfanboy1882 25. Apr 2016

Habe "auch" nur bis zu diesem Punkt im Artikel gelesen. 5,0 ist für mich derzeit optimal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. Landeskriminalamt Thüringen, Erfurt
  4. TARGOBANK AG & Co. KGaA, Duisburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 65,89€ (Bestpreis!)
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. ab 449,94€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  2. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft wurde erheblich vergrößert

  3. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  4. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  5. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  6. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  7. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  8. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  9. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  10. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Re: Warum ist Kaspersky besser?

    john4344 | 02:30

  2. Re: kernfusion ist keine humane zukunftstechnik

    tingelchen | 02:27

  3. Re: Viel zu spät

    Squirrelchen | 01:53

  4. o2 ist doch wie McDonald's

    tfg | 01:50

  5. Wieso drosseln die pauschal?

    Gandalf2210 | 01:28


  1. 23:00

  2. 22:41

  3. 19:35

  4. 17:26

  5. 16:53

  6. 16:22

  7. 14:53

  8. 14:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel