Abo
  • Services:
Anzeige
LG bringt das V10 mit Zusatzdisplay nach Deutschland.
LG bringt das V10 mit Zusatzdisplay nach Deutschland. (Bild: LG)

V10: LGs neues Smartphone mit Zusatzdisplay kommt für 650 Euro

LG bringt das V10 mit Zusatzdisplay nach Deutschland.
LG bringt das V10 mit Zusatzdisplay nach Deutschland. (Bild: LG)

Mit dem V10 hatte LG sein neues Smartphone mit zweitem, kleinem Display bereits vorgestellt, jetzt kommt das Gerät für 650 Euro nach Deutschland. Mit umfangreichen Videofunktionen und einem 32-Bit-Audiowandler soll sich das V10 an kreative Nutzer wenden.

LG bringt sein jüngst vorgestelltes Android-Smartphone V10 nach Deutschland: Ab Ende Dezember 2015 soll das Gerät für 650 Euro erhältlich sein. Die äußerlich auffälligsten Merkmale dürften das zweite, kleine Display über dem eigentlichen Bildschirm sowie die doppelte Frontkamera sein.

Anzeige
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
Das neue LG V10 (Bild: LG)

Das Second Screen genannte zweite Display hat eine Diagonale von 2,1 Zoll und kann Informationen unabhängig vom 5,7 Zoll großen Hauptbildschirm anzeigen. Dazu muss dieser nicht aktiviert werden. Zu den anzuzeigenden Informationen gehören Benachrichtigungen sowie Schnellzugriffe auf Apps. Das Hauptdisplay hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, was eine Pixeldichte von 513 ppi ergibt. Das Zweitdisplay löst mit 160 x 1.040 Pixeln auf, die Pixeldichte beträgt hier 501 ppi.

Frontkamera mit zwei Objektiven

Die Frontkamera hat zwei separate Objektive, mit denen entweder normale Selbstporträts mit einem Aufnahmewinkel von 80 Grad oder unverzerrte Weitwinkelaufnahmen mit einem Winkel von 120 Grad aufgenommen werden können. Die Hauptkamera auf der Rückseite hat 16 Megapixel und eine maximale Blendenöffnung von f/1.8. Mit dem V10 können Videos auch in einem manuellen Modus aufgenommen werden.

Der Rahmen des V10 ist aus Edelstahl. Im Inneren arbeitet Qualcomms Sechs-Kern-Prozessor Snapdragon 808, der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Der eingebaute Flash-Speicher hat eine Größe von 32 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 2 TByte ist eingebaut. Unterhalb der Kamera auf der Rückseite befindet sich der Einschalter, in dem ein Fingerabdrucksensor untergebracht ist.

Eingebauter Audiowandler

Im V10 ist ein 32-Bit-Digital-Analog-Wandler eingebaut, der einen besonders guten Klang von Audiodateien ermöglichen soll. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Quad-Beat-3-Kopfhörern, die LG zusammen mit dem österreichischen Hersteller AKG entwickelt hat.

Neben Quad-Band-GSM und UMTS unterstützt das V10 auch Cat6-LTE. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut. Der wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 5.1.1.


eye home zur Startseite
Bill Carson 01. Dez 2015

was ich momentan in Erwägung ziehen würde (wenn mein OPO jetzt kaputt gehen würde oder...

h0ch5tr4355 01. Dez 2015

... im Energiesparmodus

JTR 30. Nov 2015

He, das wäre ja mal eine innovativ durchdachte Lösung, passt so gar nicht zu...

igor37 30. Nov 2015

Sicher. Aber gleichzeitig auch brauchbarer als ein 4k-Display das nur für Videos...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, Bonn
  3. Debitos GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  2. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  3. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  4. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  5. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  6. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  7. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien

  8. Spectrum Next

    Voll kompatible Neuauflage des ZX Spectrum ist finanziert

  9. OmniOS

    Freier Solaris-Nachfolger steht vor dem Ende

  10. Cybercrime

    Computerkriminalität nimmt statistisch gesehen zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: Und da ging die Sache in die Hose

    Sharra | 04:14

  2. Re: Magnonik

    Apfelbrot | 03:39

  3. Re: Wozu?

    Silberfan | 03:02

  4. Re: Ein Gesetz muss her...

    goto10 | 02:59

  5. Re: Gleiches bitte mit dem A500/A1200 (mit...

    Silberfan | 02:43


  1. 19:00

  2. 18:44

  3. 18:14

  4. 17:47

  5. 16:19

  6. 16:02

  7. 15:40

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel