Abo
  • Services:

V10: LGs neues Smartphone mit Zusatzdisplay kommt für 650 Euro

Mit dem V10 hatte LG sein neues Smartphone mit zweitem, kleinem Display bereits vorgestellt, jetzt kommt das Gerät für 650 Euro nach Deutschland. Mit umfangreichen Videofunktionen und einem 32-Bit-Audiowandler soll sich das V10 an kreative Nutzer wenden.

Artikel veröffentlicht am ,
LG bringt das V10 mit Zusatzdisplay nach Deutschland.
LG bringt das V10 mit Zusatzdisplay nach Deutschland. (Bild: LG)

LG bringt sein jüngst vorgestelltes Android-Smartphone V10 nach Deutschland: Ab Ende Dezember 2015 soll das Gerät für 650 Euro erhältlich sein. Die äußerlich auffälligsten Merkmale dürften das zweite, kleine Display über dem eigentlichen Bildschirm sowie die doppelte Frontkamera sein.

  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
  • Das neue LG V10 (Bild: LG)
Das neue LG V10 (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, München, Ingolstadt
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg

Das Second Screen genannte zweite Display hat eine Diagonale von 2,1 Zoll und kann Informationen unabhängig vom 5,7 Zoll großen Hauptbildschirm anzeigen. Dazu muss dieser nicht aktiviert werden. Zu den anzuzeigenden Informationen gehören Benachrichtigungen sowie Schnellzugriffe auf Apps. Das Hauptdisplay hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln, was eine Pixeldichte von 513 ppi ergibt. Das Zweitdisplay löst mit 160 x 1.040 Pixeln auf, die Pixeldichte beträgt hier 501 ppi.

Frontkamera mit zwei Objektiven

Die Frontkamera hat zwei separate Objektive, mit denen entweder normale Selbstporträts mit einem Aufnahmewinkel von 80 Grad oder unverzerrte Weitwinkelaufnahmen mit einem Winkel von 120 Grad aufgenommen werden können. Die Hauptkamera auf der Rückseite hat 16 Megapixel und eine maximale Blendenöffnung von f/1.8. Mit dem V10 können Videos auch in einem manuellen Modus aufgenommen werden.

Der Rahmen des V10 ist aus Edelstahl. Im Inneren arbeitet Qualcomms Sechs-Kern-Prozessor Snapdragon 808, der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Der eingebaute Flash-Speicher hat eine Größe von 32 GByte, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 2 TByte ist eingebaut. Unterhalb der Kamera auf der Rückseite befindet sich der Einschalter, in dem ein Fingerabdrucksensor untergebracht ist.

Eingebauter Audiowandler

Im V10 ist ein 32-Bit-Digital-Analog-Wandler eingebaut, der einen besonders guten Klang von Audiodateien ermöglichen soll. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Quad-Beat-3-Kopfhörern, die LG zusammen mit dem österreichischen Hersteller AKG entwickelt hat.

Neben Quad-Band-GSM und UMTS unterstützt das V10 auch Cat6-LTE. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.1. Ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut. Der wechselbare Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android in der Version 5.1.1.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Bill Carson 01. Dez 2015

was ich momentan in Erwägung ziehen würde (wenn mein OPO jetzt kaputt gehen würde oder...

h0ch5tr4355 01. Dez 2015

... im Energiesparmodus

JTR 30. Nov 2015

He, das wäre ja mal eine innovativ durchdachte Lösung, passt so gar nicht zu...

igor37 30. Nov 2015

Sicher. Aber gleichzeitig auch brauchbarer als ein 4k-Display das nur für Videos...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /