Abo
  • IT-Karriere:

User Agent: Nach Windows 6.2 kommt Windows 10.0

Erstmals seit Windows NT 3.1 wagt Microsoft auch bei der internen Versionsnummer, dem User Agent, mit Windows 10 einen größeren Sprung. Die endgültigen Ausgaben melden sich als Version 10.0, was aber nicht für Kompatibilitätsprobleme sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Info-Center von Windows 10
Das neue Info-Center von Windows 10 (Bild: Microsoft)

Auf seinen Entwicklerseiten hat Microsoft bestätigt, was schon länger als Gerücht bekannt war: Windows 10 wird seine interne Versionsnummer bis zum Erscheinen der fertigen Ausgabe auf 10.0 ändern. Diesen Wert gibt das Betriebssystem aus, wenn eine Anwendung den User Agent abfragt. Bisher wurde dieser seit dem ersten Windows NT 3.1 relativ logisch durchnummeriert, mit Windows 10 erfolgt nun ein größerer Sprung.

Stellenmarkt
  1. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck
  2. Hays AG, Raum Münster

So meldet sich Windows 8.1 noch als Version 6.3, und bisherige öffentliche Builds von Windows 10 gaben sich als Version 6.4 zu erkennen. Abseits von Builds und Service Packs ist der User Agent - den es ähnlich auch für Browser gibt - eine Methode, damit eine Anwendung erkennen kann, welche Hauptversion von Windows sie vor sich hat. Das kann der Anwender über die Kommandozeile auch durch den Befehl "winver" überprüfen.

Bereits mit Windows 7 führte Microsoft jedoch einen neuen Mechanismus ein, das Application Manifest, wie Ars Technica beschreibt. Nur Programme, die selbst ein solches Manifest mitbringen, bekommen seitdem die neuen Funktionen eines Windows zu sehen, alle anderen gehen von Version 6.0 und damit Windows Vista aus - das dürfte auch der Grund sein, warum Vista anfangs mit Kompatibilitätsproblemen kämpfte, denn der User Agent hatte sich erstmals seit Windows XP (5.1) geändert.

Mit Windows 8.1 wurde das erweitert, Anwendungen ohne Manifest bekommen nicht den User Agent 6.3 für Windows 8.1, sondern 6.2 für Windows 8.0 zu sehen. Das bleibt offenbar nun auch bei Windows 10 so, so dass alle Programme, die unter 8.0 laufen, auch unter Windows 10 funktionieren sollten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. 229€ (Bestpreis!)

nille02 25. Nov 2014

Du kannst öffentlichen und internen APIs vergleichen. Kannst ja auch die debug...

plutoniumsulfat 25. Nov 2014

von mir aus :)

Himmerlarschund... 25. Nov 2014

Aaaah, ich hatte die Einstellung für Fast und Slow Ring gar nicht. Lag aber daran, dass...

kayozz 24. Nov 2014

Auch wenn dein ganzer Absatz inhaltlich richtig ist, geht er völlig am Thema vorbei...

Rainer Tsuphal 24. Nov 2014

Erklärung im letzten Absatz.


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /