USB Typ C Power Delivery: Nintendos Netzteil funktioniert nicht mit allen Notebooks

Das neue USB-C-Netzteil von Nintendos Switch ist zwar nicht das stärkste, doch es ist leicht, nicht allzu teuer und von einem bekannten Hersteller. Damit bietet es sich etwa als günstige Alternative zu den überteuerten Apple-Netzteilen an. Bei Razer und Dell versagt es jedoch.

Artikel von veröffentlicht am
Nintendo und Apple vertragen sich.
Nintendo und Apple vertragen sich. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit der Switch kommt ein Gerät auf den Markt, das USB Typ C in den Massenmarkt bringt und sehr deutlich die Vorteile des neuen Standards zeigt. Es ist der Schritt hin zu echten Universalnetzteilen. Rein technisch gesehen gibt es keinen Grund, der gegen das Switch-Netzteil spricht. Es ist ein 39-Watt-Netzteil, das Power Delivery über USB Typ C unterstützt. Damit sollte es sich für zahlreiche Notebooks eignen. Wir konnten das zumindest an einem Notebook verifizieren.

  • Nintendos Netzteil funktioniert an unserem Macbook. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Es reicht um den Akku mit fast 10 Watt zu laden und das Notebook im Betrieb zu halten. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Aushandlung meldet 30 Watt per Power Delivery. (Screenshot: Golem.de)
Nintendos Netzteil funktioniert an unserem Macbook. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel
  2. Business Data Analyst (m/w/d)
    ONTRAS Gastransport GmbH, Leipzig (Home-Office)
Detailsuche

So funktioniert das Netzteil ohne Probleme an unserem Macbook 2015 mit 12-Zoll-Display. Allerdings zeigt das Betriebssystem MacOS nur ein Laden mit 30 Watt an. Nintendo gibt zwar als Maximum 2,6 Ampere auf der 15-Voltschiene an, doch offenbar handelt das Macbook eines der fixen Profile aus, also 2 Ampere, was dann rechnerisch 30 Watt und Power Delivery 2.0 entspricht.

Dell und Razer wollen nicht

Leider versagt das Netzteil an zwei Windows-Notebooks. Weder das Razer Blade Stealth (Late 2016) noch das XPS 13 9360 (Kaby Lake) lassen sich mit dem Netzteil aufladen. Damit bestätigen sich die in unserem Test der Nintendo Switch gefundenen Ungereimtheiten rund um den USB-C-Standard. Und es passt auch zu den uns bekannten alltäglichen Problemen rund um USB Typ C.

Ohnehin ist Nintendos Netzteil nicht so stark wie die meisten Originalnetzteile. Doch für unterwegs ist es zumindest für Apple-Nutzer recht praktisch. Nintendo verlangt derzeit rund 30 Euro für das Netzteil und es ist voraussichtlich leicht zu bekommen. Man findet es nicht nur in Elektronikläden ab dem 3. März 2017, sondern auch in Spieleläden. Es ist zudem nur 182 Gramm schwer und hat eine Länge von etwa 1,60 Meter. Außerdem spricht für das Netzteil, dass es von einem bekannten Hersteller angeboten wird. Es lohnt sich allerdings nur, wenn ein Notebook gleichzeitig bei wenig Last betrieben wird. Die 30 Watt reichen für rechenintensive Aufgaben bei vielen Notebooks nicht aus.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    30.11.2022, virtuell
  2. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wir können derzeit nicht sagen, ob das Netzteil abseits des Macbook 12 (2015) funktioniert, da uns noch die Masse der Power-Delivery-Abnehmer zum Testen fehlt. In der Regel finden sich bei uns Notebooks mit unterschiedlichen Barrel-Anschlüssen verschiedener Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mr.Coolschrank 06. Mär 2018

Hi, Stoße gerade auf den Thread... Wäre interessiert ob es Funktionieren würde - oder ob...

rafterman 13. Mär 2017

funktioniert es denn umgekehrt und kann ich die Switch damit laden?

nakamura 03. Mär 2017

Von Experten sprechen und Spiegel Online verlinken. Weißt du, was Auftragsfertigung...

Yian 02. Mär 2017

Ah, verstehe. Und ich lernte, wer billig kauft, kauft zweimal. Tja.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /