Abo
  • IT-Karriere:

USB Power Delivery: Ladegeräte mit zwei USB-Typ-C-Buchsen sind langsam im Kommen

So mancher Haushalt hat schon mehrere USB-C-Geräte. Seien es Controller der Nintendo Switch, ein Surface Go oder eines der viele Android-Smartphones. Die Zubehörindustrie zieht langsam nach. Einige wenige Dual-Ladegeräte mit USB Power Delivery gibt es schon.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei USB-PD-Buchsen mit mehr als 40 Watt je Port sind möglich.
Zwei USB-PD-Buchsen mit mehr als 40 Watt je Port sind möglich. (Bild: Hyper / Sanho Corporation)

USB Typ C hat einen langen Weg hinter sich. Die Komplexität des Standards ist zwar nicht weg, was wir bereits 2016 in unserem Artikel USB Typ Chaos: Die Unbeschrifteten thematisierten; im Gegenteil, mit dem kommenden USB 3.2 Gen2x2 und USB 4.0 steigt die Komplexität noch ein ganzes Stück weiter. Doch dafür sind der Stecker und die dazugehörige Buchse mittlerweile allgegenwärtig.

Inhalt:
  1. USB Power Delivery: Ladegeräte mit zwei USB-Typ-C-Buchsen sind langsam im Kommen
  2. Einige Netzteile gibt es schon

USB Power Delivery (USB PD) ist auf dem besten Weg, der Standard für das Laden elektronischer Geräte zu werden. Der IEC-Ansatz für Notebooks aus dem Jahr 2013 hat eigentlich keine Chance mehr. Im selben Jahr schauten wir uns bereits PD-Demos an.

2016/2017 folgten dann erstmals in größerer Anzahl PD-Netzteile und Ende 2017 waren sogar PD-Akkus nichts Außergewöhnliches mehr. Der Standard ist so wichtig geworden, dass Flugesellschaften wie Emirates oder Qatar Airways Flugzeugsitze mit Power Delivery ausstatten. Nur eines fehlte noch: Power-Delivery-Netzteile, die mehr als ein Gerät versorgen können. Das hat sich mittlerweile geändert.

Natürlich lässt sich in vielen Fällen auch einfach ein USB-A-auf-C-Kabel verwenden. Solange kein USB Power Delivery, sondern nur Standardstromstärken oder USB Battery Charge benötigt werden, reicht das völlig aus. Doch wer etwa ein Tablet und eine Nintendo Switch gleichzeitig schnell aufladen will, der braucht zwei der USB-C-Ports samt Power Delivery.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden

Die bisherigen Angebote sind allerdings noch mit einigen Haken und Ösen versehen, wenn man sich Bewertungen bei Amazon so anschaut. Entweder sind sie teuer oder die Ausstattung ist nicht die beste.

Einige Netzteile gibt es schon 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,00€ + Versand
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)

melaw 18. Mai 2019 / Themenstart

Sind das Problem. Und zwar sowohl frei gekaufte, mitgelieferte oder Markenware: Ladegerät...

notnagel 18. Mai 2019 / Themenstart

Laptops im Preisbereich von über 1700¤, Smartphone was derzeit 600¤ kostet (Startpreis...

stormi 17. Mai 2019 / Themenstart

Ich habe letztens für nen 5er Pack USB-C auf -A OTG Adapter für 1,00¤ inkl. Versand aus...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

    •  /