Abo
  • Services:

USB Implementers Forum: Neues Logo für einfacheres Verständnis von USB-Ladegeräten

Damit eindeutiger wird, wieviel Energie ein USB-Ladegerät überhaupt bereitstellen kann, hat das USB Implementers Forum ein neues Logo eingeführt. Fortan soll es auf Ladegeräten anzeigen, mit wieviel Watt ein Gerät aufgeladen werden kann. Pflicht wird es jedoch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein neues Logo soll die Handhabung von Ladegeräten vereinfachen.
Ein neues Logo soll die Handhabung von Ladegeräten vereinfachen. (Bild: USB IF)

Das USB Implementers Forum (USB IF) hat ein neues Logo-Programm für Ladegeräte angekündigt. Das erspart dem Anwender das Herumrechnen anhand der Daten und die Überlegung, welchen Ladestandard das Ladegerät unterstützt. Das neue Logo kennzeichnet Ladegeräte, die dem Power-Delivery-Standard folgen, nicht aber dem Battery-Charge-Standard, der an Bedeutung verliert.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. EWE AG, Bremen

Mit Spannungen und Stromstärke muss sich der Anwender nicht auseinandersetzen. Das wird beim Power-Delivery-Standard ohnehin flexibel gehandhabt. Und nicht bei jeder Spannung steht dieselbe Maximalleistung bereit. Das neue Logo zeigt direkt die Leistung in Watt an. Denkbar sind beispielsweise Werte wie 7,5, 15 oder 45 Watt bis hinauf zu 100 Watt. So hohe Leistungen wird der Anwender aber nur selten bei Ladegeräten sehen, da entsprechende Hardware im Vergleich zu früher sehr viel weniger Leistung aufnimmt.

Was so ein Netzteil dann leisten muss, ist in der PD-Spezifikation klar definiert. Ein 50-Watt-Netzteil muss beispielsweise auf den Spannungsschienen 5, 9 und 15 Volt 3 Ampere unterstützen. Das entspricht 15, 27 respektive 45 Watt. Die 20-Volt-Schiene übernimmt dann mit 2,5 Ampere das, was auf den anderen Schienen nicht mehr möglich ist.

  • Regeln zur bereitgestellten USB-PD-Leistung. (Grafik: USB-IF)
Regeln zur bereitgestellten USB-PD-Leistung. (Grafik: USB-IF)

Das Programm inklusive der Zertifizierung betrifft nur die neuen USB-C-Ladegeräte. Durch die eindeutige Benennung soll auch vermieden werden, dass Anwender zuviele Ladegeräte horten, weil sie nicht wissen, ob das Gerät etwa stark genug für ein Tablet oder ein Notebook ist.

Zwingen kann das USB IF die Hersteller von Zubehör zur Verwendung des Logos aber offensichtlich nicht. Das Forum erinnert deswegen die Anwender daran, nur USB-Equipment mit den entsprechenden zertifizierten Logos zu kaufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Schnarchnase 18. Aug 2016

Leider gibt es nur gefühlte 30 USB-Logos die alle so nichtssagend sind, dass man sie nach...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /