USB-Forum: USB wird mit USB 4 noch ein bisschen chaotischer

Das USB-Forum hat die Kernspezifikation für USB 4, die ein paar interessante Fakten enthält, freigegeben. Leichter wird der Umgang mit der USB-Schnittstelle dadurch nicht. Zudem fehlen noch ergänzende Dokumente für die aufwendigen USB-4-Router.

Artikel veröffentlicht am ,
USB-Kabel werden noch ein bisschen komplexer.
USB-Kabel werden noch ein bisschen komplexer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wie von der USB Promoter Group lange angekündigt, hat das USB Implementers Forum die Freigabe der Spezifikation von USB 4 bekanntgegeben (PDF). Die rund 570 Seiten starke Spezifikation 1.0 (PDF) bietet Einblick in den neuen, auf dem Thunderbolt-Protokoll aufsetzenden Standard. Mit einer Datenrate von 40 GBit/s brutto beschleunigt das USB-Forum die Schnittstelle deutlich. Effektiv gab es die Geschwindigkeit per USB allerdings schon vorher, nämlich durch Thunderbolt 3, das USB Typ C als Basis verwendete.

Inhalt:
  1. USB-Forum: USB wird mit USB 4 noch ein bisschen chaotischer
  2. Es bleibt kompliziert

Das Forum hat zudem sichergestellt, dass USB 4 kompatibel mit USB 3.2 Gen2x2 (20 GBit/s), Gen2 (10 GBit/s) und Gen 1 (5 GBit/s) ist. Dazu kommen selbstverständlich USB 2.0 und Thunderbolt 3. Wichtig ist, dass für USB 4 in der vollen Geschwindigkeitsstufe zertifizierte Kabel gebraucht werden. Vermutlich ist davon auszugehen, dass Thunderbolt-3-Kabel USB 4 Gen3x2 genügen, schließlich sind die Anforderungen ähnlich. Beschriftungstechnisch kommt trotzdem noch ein Kabeltyp zu den vorhandenen dazu, die wir in USB Typ Chaos: Die Unbeschrifteten näher im Detail behandelt haben. Interessant wird, ob Kabel, die nur 20 GBit/s unterstützen, mitunter als USB-4-Kabel verkauft werden.

Wie das C't-Magazin nach einem Blick in die Spezifikation herausgefunden hat, hält USB 4 allerdings einige Überraschungen bereit. Ein USB-4-Gerät muss nicht zwingend 40 GBit/s unterstützen. Es reicht USB 3.2 Gen2x2 als Basis. USB 4 Gen3x2, so die Bezeichnung für 40 GBit/s, ist eine Option. Es wird also besonders spannend, wenn die ersten Produkte angekündigt werden. Schon heute ist es äußerst herausfordernd herauszufinden, welche Geschwindigkeit eine USB-Schnittstelle eines Produkts unterstützt. Nicht zu vergessen, dass selbst die Hersteller noch USB 3.1 und 3.0 für Spezifikationen verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ursprüngliche BezeichnungVorherige BezeichnungAktuelle BezeichnungGeschwindigkeitStecker
USB 3.0USB 3.1 Gen1USB 3.2 Gen15 GBit/sType A+C
USB 3.1USB 3.1 Gen2USB 3.2 Gen210 GBit/sType A+C
USB 3.2-USB 3.2 Gen2x220 GBit/sType C
-USB 3.2 Gen2x2USB 4 Gen2x220 GBit/sType C
USB 4-USB 4 Gen3x2 /USB 4 Version 1.040 GBit/sType C
--USB 4 Version 2.080 GBit/sType C
USB-Spezifikationen im Überblick
Es bleibt kompliziert 
  1. 1
  2. 2
  3.  


alterdaswirdnix 05. Sep 2019

@dEEkAy ...genau so. EIN TYP Kabel, der alles kann. Der Rest kommt vom Gerät her. So wie...

Eheran 05. Sep 2019

Was für eine Anordnung soll das sein? Weder die Wellenlänge, noch wie hell die Farbe...

Crogge 05. Sep 2019

Das ist in der Tat ein Problem, es rauchen öfters USB Netzteile ab weil keine...

SJ 05. Sep 2019

Muss USB 4.0 TB können? hmmm, ok :) Wie schon im Beitragstitel: Es ist ein Chaos. Aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powerstation vs Balkonkraftwerk
Mit welcher Lösung sich am besten Energie sparen lässt

Mit Sonnenenergie Strom sparen - dafür gibt es viele Lösungen. Doch welche bezahlbaren Systeme für Wohnungen und Häuser sind aktuell am vielversprechendsten? Wir geben eine Übersicht für Einsteiger.
Ein Ratgebertext von Dimitar Mitev

Powerstation vs Balkonkraftwerk: Mit welcher Lösung sich am besten Energie sparen lässt
Artikel
  1. Energiewende in Sachsen-Anhalt: Installation von Balkonkraftwerken steigt deutlich
    Energiewende in Sachsen-Anhalt
    Installation von Balkonkraftwerken steigt deutlich

    Der Zuwachs an Balkonkraftwerken lässt sich nur schwer messen. Die Stadtwerke gehen von vielen Solaranlagen aus, die nicht ordnungsgemäß angemeldet wurden.

  2. Raumfahrt: Globales Satellitennetz für Bluetooth-Geräte geplant
    Raumfahrt
    Globales Satellitennetz für Bluetooth-Geräte geplant

    Ein US-Unternehmen will 300 Satelliten ins Weltall schicken. Das Netzwerk soll Echtzeit-Updates für Geräte mit Bluetooth-Low-Energy-Chips (BLE) bereitstellen.

  3. Raspberry Pi: Schlechtestes Quartal seit Jahren, Besserung in Sicht
    Raspberry Pi
    Schlechtestes Quartal seit Jahren, Besserung in Sicht

    Raspberry-Pi-CEO Eben Upton versichert, dass die Lieferschwierigkeiten bald überwunden sind. Dabei hilft auch Partner Sony.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • PS5 inkl. GoW Ragnarök oder CoD MW2 549€ • MSI RTX 4070 Ti 999€ • Gigabyte 43" 4K UHD 144 Hz 717€ • Amazon FireTV Smart-TVs bis -32% • MindStar: AMD Ryzen 7 5800X3D 285€, PowerColor RX 7900 XTX Hellhound 989€ • SanDisk Ultra NVMe 1TB 39,99€ • Samsung 980 1TB 45€ [Werbung]
    •  /