• IT-Karriere:
  • Services:

USB-Forum: USB wird mit USB 4 noch ein bisschen chaotischer

Das USB-Forum hat die Kernspezifikation für USB 4, die ein paar interessante Fakten enthält, freigegeben. Leichter wird der Umgang mit der USB-Schnittstelle dadurch nicht. Zudem fehlen noch ergänzende Dokumente für die aufwendigen USB-4-Router.

Artikel veröffentlicht am ,
USB-Kabel werden noch ein bisschen komplexer.
USB-Kabel werden noch ein bisschen komplexer. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wie von der USB Promoter Group lange angekündigt, hat das USB Implementers Forum die Freigabe der Spezifikation von USB 4 bekanntgegeben (PDF). Die rund 570 Seiten starke Spezifikation 1.0 (PDF) bietet Einblick in den neuen, auf dem Thunderbolt-Protokoll aufsetzenden Standard. Mit einer Datenrate von 40 GBit/s brutto beschleunigt das USB-Forum die Schnittstelle deutlich. Effektiv gab es die Geschwindigkeit per USB allerdings schon vorher, nämlich durch Thunderbolt 3, das USB Typ C als Basis verwendete.

Inhalt:
  1. USB-Forum: USB wird mit USB 4 noch ein bisschen chaotischer
  2. Es bleibt kompliziert

Das Forum hat zudem sichergestellt, dass USB 4 kompatibel mit USB 3.2 Gen2x2 (20 GBit/s), Gen2 (10 GBit/s) und Gen 1 (5 GBit/s) ist. Dazu kommen selbstverständlich USB 2.0 und Thunderbolt 3. Wichtig ist, dass für USB 4 in der vollen Geschwindigkeitsstufe zertifizierte Kabel gebraucht werden. Vermutlich ist davon auszugehen, dass Thunderbolt-3-Kabel USB 4 Gen3x2 genügen, schließlich sind die Anforderungen ähnlich. Beschriftungstechnisch kommt trotzdem noch ein Kabeltyp zu den vorhandenen dazu, die wir in USB Typ Chaos: Die Unbeschrifteten näher im Detail behandelt haben. Interessant wird, ob Kabel, die nur 20 GBit/s unterstützen, mitunter als USB-4-Kabel verkauft werden.

Wie das C't-Magazin nach einem Blick in die Spezifikation herausgefunden hat, hält USB 4 allerdings einige Überraschungen bereit. Ein USB-4-Gerät muss nicht zwingend 40 GBit/s unterstützen. Es reicht USB 3.2 Gen2x2 als Basis. USB 4 Gen3x2, so die Bezeichnung für 40 GBit/s, ist eine Option. Es wird also besonders spannend, wenn die ersten Produkte angekündigt werden. Schon heute ist es äußerst herausfordernd herauszufinden, welche Geschwindigkeit eine USB-Schnittstelle eines Produkts unterstützt. Nicht zu vergessen, dass selbst die Hersteller noch USB 3.1 und 3.0 für Spezifikationen verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Ursprüngliche BezeichnungVorherige BezeichnungAktuelle BezeichnungGeschwindigkeitStecker
USB 3.0USB 3.1 Gen1USB 3.2 Gen15 GBit/sType A+C
USB 3.1USB 3.1 Gen2USB 3.2 Gen210 GBit/sType A+C
USB 3.2-USB 3.2 Gen2x220 GBit/sType C
-USB 3.2 Gen2x2USB 4 Gen2x220 GBit/sType C
USB 4-USB 4 Gen3x240 GBit/sType C
USB-Spezifikationen im Überblick
Es bleibt kompliziert 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€

alterdaswirdnix 05. Sep 2019

@dEEkAy ...genau so. EIN TYP Kabel, der alles kann. Der Rest kommt vom Gerät her. So wie...

Eheran 05. Sep 2019

Was für eine Anordnung soll das sein? Weder die Wellenlänge, noch wie hell die Farbe...

Crogge 05. Sep 2019

Das ist in der Tat ein Problem, es rauchen öfters USB Netzteile ab weil keine...

SJ 05. Sep 2019

Muss USB 4.0 TB können? hmmm, ok :) Wie schon im Beitragstitel: Es ist ein Chaos. Aber...

dEEkAy 05. Sep 2019

Ich würde ja fast vermuten, wenn man x verschiedene Kabel fertigen muss kommt das teurer...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /