Es bleibt kompliziert

Dazu muss dann noch herausgefunden werden, welche Alternate Modes per USB Typ C erlaubt sind, hier ist etwa HDMI und Displayport möglich. Aber Obacht: Ein HDMI-USB-Typ-C-Kabel ist in aller Regel ein Displayport-Konverter. Solche Displayport-HDMI-Kabel dürfen übrigens kein HDMI-Logo verwenden. Interessant wird, ob durch USB 4 HDMI 2.1 eingeschränkt ermöglicht wird.

Stellenmarkt
  1. Application Manager Supply Chain Management (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg
  2. Teamleitung IT-Service (m/w/d)
    HANSA Baugenossenschaft eG, Hamburg
Detailsuche

Die Audiostandards, proprietär wie auch standardisiert, haben per USB Typ C in der Regel nur bei Smartphones eine Relevanz, wo USB 4 nicht so wichtig sein dürfte. Wie relevant das wird, ist aber von den Herstellern abhängig. Für alle Geräte relevant dürften USB Battery Charge und USB Power Delivery sein, die Notebookhersteller freilich auch vernünftig dokumentieren sollten, es aber in der Regel nicht tun. Entsprechende Referenzierungen auf andere Standards finden sich in der Spec. HDMI im Alternative Mode fehlt aber überraschenderweise. Dafür wird Displayport wichtiger.

Wie die C't ferner herausgefunden hat und es mit "Hub des Grauens" betitelt hat, gibt es mit USB 4 auch komplexe Hub-Strukturen. Thunderbolt 3 erlaubte das nicht. Die neuen Hubs werden in der Funktionsweise Routern ähneln und Pakete an Ziele schicken. Immerhin muss ein USB-4-Hub, im Unterschied zu USB-4-Geräten, USB 4 Gen3x2 parallel zu Gen2x2 unterstützen. Es wird spannend, wie kostenintensiv solche Hubs werden. Sie sind eigentlich mehrere Geräte in einem. Laut Spec besteht ein USB 4 Hub aus einem Device Router, einem Enhanced Superspeed USB Hub, einem PCIe Switch und natürlich einem USB 2.0 Hub. Das gilt übrigens auch für USB-4-Docks.

Wann die ersten USB-4-Geräte erscheinen, sagt das Forum wie üblich nicht. Momentan veranstaltet das Forum mehrere Developer Days, damit sich die Entwickler informieren können. Mit der USB-4-Spezifikation ist es übrigens noch nicht getan. Geplant sind weitere Dokumente zu USB 4. Darunter unter anderem die USB 4 Device ROM Specification, eine Inter-Domain-Spezifikation und Guidelines für sogenannte Connection Manager. Diese Teile sind alle für das USB-4-Routing relevant. Ein Connection Manager erkennt USB-4-Router, die ein DROM beinhalten. Wer in die länglichen Specs einen lohnenswerten Blick wirft, findet viele Begriffe, die an Netzwerktechnik erinnern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 USB-Forum: USB wird mit USB 4 noch ein bisschen chaotischer
  1.  
  2. 1
  3. 2


alterdaswirdnix 05. Sep 2019

@dEEkAy ...genau so. EIN TYP Kabel, der alles kann. Der Rest kommt vom Gerät her. So wie...

Eheran 05. Sep 2019

Was für eine Anordnung soll das sein? Weder die Wellenlänge, noch wie hell die Farbe...

Crogge 05. Sep 2019

Das ist in der Tat ein Problem, es rauchen öfters USB Netzteile ab weil keine...

SJ 05. Sep 2019

Muss USB 4.0 TB können? hmmm, ok :) Wie schon im Beitragstitel: Es ist ein Chaos. Aber...

dEEkAy 05. Sep 2019

Ich würde ja fast vermuten, wenn man x verschiedene Kabel fertigen muss kommt das teurer...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /