• IT-Karriere:
  • Services:

USA und China: RISC-V zieht wegen Handelsstreit in die Schweiz

Aus Angst vor einem künftigen US-Embargo zieht die RISC-V-Foundation aus den USA in die Schweiz. Das soll Probleme wie in anderen Konsortien und bei Herstellern wie Huawei offenbar künftig vermeiden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Schweiz ist die künftige Heimat der RISC-V-Foundation.
Die Schweiz ist die künftige Heimat der RISC-V-Foundation. (Bild: Pranavian, flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Handelsstreit der USA mit China hat weitreichende Auswirkungen auf den Technologie-Sektor weltweit. Um damit verbundenen möglichen Schwierigkeiten bereits im Vorhinein auszuweichen, wird die RISC-V-Foundation aus den USA offiziell in die Schweiz umziehen. Das sagte die Geschäftsführerin des Konsortiums, Calista Redmond, der Nachrichtenagentur Reuters.

Stellenmarkt
  1. IDS GmbH, Ettlingen
  2. über SCHAAF PEEMÖLLER + PARTNER TOP EXECUTIVE CONSULTANTS, Nordrhein-Westfalen

Die RISC-V-Foundation dient vielen verschiedenen Beteiligten als neutrale Dachorganisation für die freie Befehlssatzarchitektur RISC-V. Zwar sei das Konsortium bisher nicht direkt von dem Handelsstreit oder gar von einem Embargo betroffen, einige der Mitglieder haben wohl aber die Befürchtung, dass das künftig geschehen könnte. Zu den Mitgliedern der Organisation gehören neben Forschungseinrichtungen und Universitäten weltweit auch viele große Unternehmen aus China wie etwa Huawei oder Alibaba.

Völlig unbegründet scheinen diese Befürchtungen nicht zu sein. Zwar erstellt die RISC-V-Foundation selbst nicht direkt eigene Technik oder gar Geräte, allerdings haben in der Vergangenheit die Konsortien SD Association für SD-Karten sowie auch die Wi-Fi-Alliance ihre Zusammenarbeit mit Huawei eingeschränkt - wegen des US-Embargos gegen das Unternehmen.

Sollte es künftig ähnliche Handelseinschränkungen gegen Mitglieder der RISC-V-Foundation geben, könnte dies die Arbeit der Organisation entsprechend negativ beeinflussen. Dem will das Konsortium nun offenbar eben mit dem Umzug in die Schweiz zuvorkommen. Redmond sagte Reuters außerdem, da RISC-V Open Source sei und damit für alle verfügbar, stehe der Umzug auch nicht im Widerspruch zu den US-Interessen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

sambache 27. Nov 2019 / Themenstart

Es ist frei verfügbar (keine Einschränkungen, keine Lizenezen) Intel wurde erst so...

idiotikum 26. Nov 2019 / Themenstart

Aus dem Artikel: ... Zwar erstellt die RISC-V-Foundation selbst nicht direkt eigene...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Stadia - Test

Beim Test haben wir verschiedene Spiele auf Stadia von Google ausprobiert und uns mit der Einrichtung und dem Zugang beschäftigt.

Google Stadia - Test Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /