USA: Elon Musk wird rund 11 Milliarden US-Dollar Steuern zahlen

Die größte Steuerzahlung aller Zeiten wird Tesla-Gründer Elon Musk aufgrund seiner Aktienverkäufe leisten müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Taschenrechner auf einem Plot
Taschenrechner auf einem Plot (Bild: Gettyimages)

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter mitgeteilt, dass er dieses Jahr vermutlich mehr als elf Milliarden US-Dollar Steuern zahlen müsse. Wie der Sender CNBC zuvor berechnete, zahlte Musk vermutlich schon sieben Milliarden US-Dollar und muss bis zum Jahresende etwa weitere fünf Milliarden US-Dollar zahlen.

Stellenmarkt
  1. Digital Consultant (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Informatiker/in (m/w/d) als Web-Developer/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in ... (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
Detailsuche

Dem Bericht zufolge bezieht Musk als Tesla-Chef weder ein Gehalt noch einen Bar-Bonus, sondern wird stattdessen mit Aktien entschädigt. Wenn er Geld braucht, kann er es sich leihen, indem er seinen Aktienbesitz als Sicherheit verwendet.

Musk hatte Anfang November 2021 in einem Tweet dazu aufgefordert, abzustimmen, ob er zehn Prozent seiner Aktien verkaufen solle, um Steuern zahlen zu müssen. Das Votum fiel pro Aktienverkauf aus, der dann auch erfolgte. In der Folge verlor die Tesla-Aktie um gut 27 Prozent an Wert.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Musk hätte im kommenden Jahr ohnehin viele Steuern zahlen müssen, weil Aktienoptionen auslaufen. Laut Bloomberg Billionaires Index hat Musk ein Nettovermögen von rund 243 Milliarden US-Dollar und ist damit der reichste Mensch der Welt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 21. Dez 2021 / Themenstart

Das ist dann aber eher ein Problem des Kredit Systems. "Warum sollten wir ihnen Geld...

Fudanti 21. Dez 2021 / Themenstart

So siehts aus. Unterschlagung haben nichts damit zu tun. Im Grunde müsste es prozentuale...

u21 21. Dez 2021 / Themenstart

Da ist wohl die aktuelle Entwicklung an Dir vorbei gegangen: 6% sind verfassungswidrig...

u21 21. Dez 2021 / Themenstart

So steht's an der von Dir selbst verlinkten Stelle: "Am 8. November etwa wurden Musk 2,1...

Huso 21. Dez 2021 / Themenstart

Die meistens Milliardäre in den USA nutzten "gemeinnützige" Stiftungen um die Milliarden...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  2. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  3. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /