USA: Elon Musk wird rund 11 Milliarden US-Dollar Steuern zahlen

Die größte Steuerzahlung aller Zeiten wird Tesla-Gründer Elon Musk aufgrund seiner Aktienverkäufe leisten müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
Taschenrechner auf einem Plot
Taschenrechner auf einem Plot (Bild: Gettyimages)

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter mitgeteilt, dass er dieses Jahr vermutlich mehr als elf Milliarden US-Dollar Steuern zahlen müsse. Wie der Sender CNBC zuvor berechnete, zahlte Musk vermutlich schon sieben Milliarden US-Dollar und muss bis zum Jahresende etwa weitere fünf Milliarden US-Dollar zahlen.

Stellenmarkt
  1. Developer / EntwicklerIn EdTech (Backend & Frontend) (w/m/d)
    NE GmbH | Brockhaus, München
  2. IT-Engineer / Administrator Network Services (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Dem Bericht zufolge bezieht Musk als Tesla-Chef weder ein Gehalt noch einen Bar-Bonus, sondern wird stattdessen mit Aktien entschädigt. Wenn er Geld braucht, kann er es sich leihen, indem er seinen Aktienbesitz als Sicherheit verwendet.

Musk hatte Anfang November 2021 in einem Tweet dazu aufgefordert, abzustimmen, ob er zehn Prozent seiner Aktien verkaufen solle, um Steuern zahlen zu müssen. Das Votum fiel pro Aktienverkauf aus, der dann auch erfolgte. In der Folge verlor die Tesla-Aktie um gut 27 Prozent an Wert.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.-28.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Musk hätte im kommenden Jahr ohnehin viele Steuern zahlen müssen, weil Aktienoptionen auslaufen. Laut Bloomberg Billionaires Index hat Musk ein Nettovermögen von rund 243 Milliarden US-Dollar und ist damit der reichste Mensch der Welt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hotohori 21. Dez 2021

Das ist dann aber eher ein Problem des Kredit Systems. "Warum sollten wir ihnen Geld...

Fudanti 21. Dez 2021

So siehts aus. Unterschlagung haben nichts damit zu tun. Im Grunde müsste es prozentuale...

u21 21. Dez 2021

Da ist wohl die aktuelle Entwicklung an Dir vorbei gegangen: 6% sind verfassungswidrig...

u21 21. Dez 2021

So steht's an der von Dir selbst verlinkten Stelle: "Am 8. November etwa wurden Musk 2,1...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Philips Hue mit über 100 Euro Rabatt bei Amazon
     
    Philips Hue mit über 100 Euro Rabatt bei Amazon

    Viele verschiedene Produkte von Philips Hue sind bei Amazon im Angebot. Darunter Deckenleuchten, Leuchtmittel und Bewegungssensoren.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /