USA: Kabel-TV-Alternative unterstützt neuen freien Videocodec

Der Streamingdienst Hulu tritt der Aomedia bei und will den freien Videocodec AV1 unterstützen. Hulu dient vor allem in den USA als Alternative zum klassischen Kabel-TV, da die Fernsehanbieter ihre Inhalte darüber anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Hulu produziert auch eigenen Serien wie The Handmaid's Tale.
Hulu produziert auch eigenen Serien wie The Handmaid's Tale. (Bild: Hulu)

In einer kurzen Mitteilung gibt der Streaminganbieter Hulu seinen Beitritt zur Alliance for Open Media (Aomedia) bekannt. Dieses Industriegremium arbeitet an dem neuen Videocodec AV1, der als Standard für das Web frei verfügbar sein soll und langfristig wohl als Alternative zu dem MPEG-Format HEVC alias H.265 eingesetzt werden könnte.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Technik und Support
    Hardware Express Computervertriebsgesellschaft mbH, Göppingen
  2. Junior Project Manager Product (m/w/d)
    GK Software SE, Schöneck, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Hulu ist außerhalb der USA nur in Japan verfügbar. Der Dienst gehört verschiedenen US-Medienkonzernen, die mit ABC, NBC, FOX sowie CNN die bekanntesten Fernsehsender und sogenannte Networks betreiben. Der Streaminganbieter liefert entsprechende Produktionen, die klassischerweise über das Kabel-TV-Netz verbreitet werden, als Video-on-Demand-Angebot im Web. Hulu kooperiert zudem mit dem Pay-TV-Anbieter Showtime und bietet auch Eigenproduktionen.

Der Ankündigung zufolge will Hulu mit dem Betritt zur Aomedia die "Entwicklung beschleunigen und die reibungsfreie Annahme neuer Medientechnologien erleichtern, die den Streaminganbietern und unseren Zuschauern zugute kommen". Darüber hinaus heißt es: "Wir sind stolz darauf, mit unseren Branchen-Kollegen und Partnern zusammenzuarbeiten, um qualitativ bessere Videos effizienter an mehr Kunden zu liefern".

Neben dem Neuzugang Hulu engangieren sich dessen größte Konkurrenten Amazon und Netflix bereits seit längerem in der Aomedia. Weitere Beteiligte des Gremiums sind unter anderem die Software-Unternehmen Cisco, Google, Microsoft und Mozilla sowie die Hardware-Hersteller AMD, ARM, Broadcom, Intel, Nvidia, Realtek und Verisilicon. Einer der Hauptgründe für diese breite Kooperation ist vermutlich die extrem schwierige Patent-Situation von HEVC, mit mehreren Konsortien als Lizenzgeber. Der Codec AV1 der Aomedia umfasst eine kostenfreie Patentlizenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neothade 06. Jul 2017

Das hat mein alter Röhrenfernseher aus den 90ern schon unterstützt SCNR

ashahaghdsa 05. Jul 2017

"The bitstream format is projected to be frozen in Q3 or Q4 of 2017. The first compatible...

M.P. 05. Jul 2017

... Oder ein weiterer Streaming-Anbieter, der die Backbones verstopft?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rocket 1
3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
Von Elias Dinter

Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
Artikel
  1. Western Digital: WD behebt kritische Lücken auf externen Laufwerken
    Western Digital
    WD behebt kritische Lücken auf externen Laufwerken

    Das My Cloud OS 3 auf älteren externen HDDs und Laufwerken ist unsicher. Western Digital behebt zumindest vier Sicherheitslücken.

  2. Bonanza Mine (BZM2): Intel hat ersten Kunden für eigenen Bitcoin-Chip
    Bonanza Mine (BZM2)
    Intel hat ersten Kunden für eigenen Bitcoin-Chip

    Mit dem Bonanza Mine entwickelt Intel ein eigenes Bitcoin-ASIC, was besonders effizient beim Schürfen der Kryptowährung sein soll.

  3. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • Roccat Gaming-Tastatur 105€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate Deals (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /