Abo
  • Services:

USA: Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

Was die USA jetzt im Luftverkehr einführen, ist in Europa längst Alltag: Kleine Geräte wie Tablets, Handhelds und E-Book-Lesegeräte müssen aus dem Gepäck genommen und einzeln geröntgt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Passagiere müssen sich bei US-Flügen auf aufwändige Handgepäckkontrollen einstellen.
Passagiere müssen sich bei US-Flügen auf aufwändige Handgepäckkontrollen einstellen. (Bild: Pexels)

Auf inländischen und europäischen Flügen müssen Passagiere bei den Sicherheitskontrollen neben ihrem Notebook weitere Elektrogeräte in eine Schale legen, die dann durchleuchtet wird. Nun hat die Transport Security Agency (TSA) in den USA das Gleiche verfügt. Auch dort müssen jetzt Geräte wie Tablets, E-Book-Reader und Gaming-Handhelds ausgepackt und durchleuchtet werden. Bisher durften solche Geräte im Handgepäck bleiben. Das erschwerte den Beamten zwar, Einzelteile zu unterscheiden, beschleunigte aber den Sicherheitscheck.

Stellenmarkt
  1. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die verschärften Sicherheitsverfahren werden auf allen US-Inlandsflügen eingeführt und nach und auf allen Flughäfen etabliert, wie die TSA mitteilte. Die Einführung des neuen Screening-Verfahrens folgt auf die Rücknahme des Laptopverbots bei Flügen aus einigen Ländern in die USA. Zeitweilig durften Passagiere aus mehreren, mehrheitlich muslimischen Ländern im Nahen Osten und Nordafrika keine großen elektronischen Geräte wie Notebooks im Handgepäck transportieren. Die USA hoben das Verbot Mitte Juli 2017 auf. US-Heimatschutzminister John Kelly hatte Ende Juni schärfere Sicherheitsmaßnahmen angekündigt, um eine Erweiterung des Laptopverbots zu vermeiden.

Die Sicherheitsbehörden der USA und Großbritanniens, wo ebenfalls ein Notebookverbot ausgerufen wurde, verfügten offenbar über konkrete Informationen zu geplanten Terroranschlägen mit iPad-Attrappen. Dabei sollten gefälschte Apple-Tablets mit Sprengstoff versehen werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

h4z4rd 27. Jul 2017

Muss den Wischtest auch ohne Spezialhardware regelmäßig machen. Könnte aber auch an den...

h4z4rd 27. Jul 2017

Aber doch nicht in Deutschland oder? Nie im Leben würde ich den Entsperrcode für mein...

norinofu 27. Jul 2017

steht ja auch gleich im ersten Satz des Artikels: "Was die USA jetzt im Luftverkehr...

AllDayPiano 27. Jul 2017

Das Paranoia-Land Nr. 1 prüft die Geräte bisher immernoch nicht einzeln? Aber dafür nach...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /