• IT-Karriere:
  • Services:

USA: Apple will in fünf Jahren 430 Milliarden Dollar investieren

Von dem Geld will Apple unter anderem einen neuen Campus in North Carolina bauen sowie 20.000 neue Jobs in den USA schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Campus in Mountain View
Apple-Campus in Mountain View (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple hat seine Pläne für Investitionen in den USA über die kommenden fünf Jahre vorgestellt. Insgesamt will das Unternehmen 430 Milliarden US-Dollar investieren, wie Apple in einer Pressemitteilung schreibt. Seit 2018 hat Apple seine ursprünglich bis 2023 geplanten Investitionen von 350 Milliarden US-Dollar bereits überschritten.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Dortmund
  2. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Teil der Investitionspläne ist auch die Schaffung von 20.000 neuen Arbeitsplätzen in den USA. Die Investitionen betreffen unter anderem die Entwicklung neuer Chips, von 5G-Technologie sowie künstlicher Intelligenz, wie Apple-CEO Tim Cook erklärt.

Apple möchte unter anderem über 1 Milliarde US-Dollar in einen neuen Campus in North Carolina investieren. Dieser soll im sogenannten Research Triangle entstehen, also in der Gegend um die Städte Raleigh und Durham sowie den Universitäten North Carolina State University, Duke University und University of North Carolina. Der Campus soll 3.000 neue Arbeitsplätze schaffen und sich auf den Bereich Software- und KI-Entwicklung fokussieren.

Neue Arbeitsplätze sollen in zahlreichen Bundesstaaten entstehen

In vielen weiteren Bundesstaaten will Apple seine bestehenden Teams erweitern. So sollen unter anderem in Kalifornien, Washington und Texas neue Mitarbeiter eingestellt werden. In Texas wird aktuell ein Campus gebaut, 2022 sollen die ersten Angestellten ihre Büros beziehen.

Ein Teil der geplanten Investitionen soll in umweltfreundliche Technologien fließen. Auch die Entwicklung von iOS-Software soll weiter gefördert werden, ebenso der Ausbau von 5G-Infrastruktur, unter anderem in Kalifornien, Colorado, Maine, Massachusetts und Texas.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (Vergleichspreis 17,21€)
  2. 44,99€ (Vergleichspreis 56,61€)
  3. 229,99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 300€)

jo-1 27. Apr 2021 / Themenstart

nun - wenn es ein iCar PRO gäbe würde ich mir wohl eines kaufen ,-) Ansonsten fahre ich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Xiaomi MiTV Q1 im Test

Für das Streamen von Serien oder den Filmeabend zu Hause reicht der preiswerte Fernseher locker aus.

Xiaomi MiTV Q1 im Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /