USA: Apple Store organisiert sich gewerkschaftlich

In den USA hat die Belegschaft eines Apple Stores erfolgreich darüber abgestimmt, sich gewerkschaftlich zu organisieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Store (Symbolbild)
Apple Store (Symbolbild) (Bild: Twenty20)

Die Angestellten eines Apple Stores im US-Bundessstaat Maryland haben eine Gewerkschaft namens Coalition of Organized Retail Employees (CORE) gegründet, wie Techcrunch berichtet. Der Store in der Stadt Towson ist der erste, dessen Mitarbeiter sich entsprechend organisiert haben. In der Abstimmung gab es 65 Ja- und 33 Nein-Stimmen.

Stellenmarkt
  1. IT-Sicherheitsbeauftragte/r (Chief Information Security Officer (m/w/d))
    Oberlandesgericht Stuttgart, Karlsruhe, Stuttgart
  2. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe
Detailsuche

Auch in anderen Apple Stores gibt es ähnliche Bestrebungen. Im Apple Store an der Grand Central Station in New York City sind ebenfalls Pläne entstanden, eine Gewerkschaft zu gründen.

In den USA sind Gewerkschaften unternehmensbasiert und meist in einem größeren Verbund zusammengeschlossen. Die Mitarbeiter im Apple Store in Maryland schließen sich der International Association of Machinists and Aerospace Workers (IAM) an.

Apple hatte zuvor versucht, Mitarbeiter zu überzeugen, gegen die gewerkschaftliche Organisierung zu stimmen. Deirdre O'Brien, Apple Vizepräsidentin für Personal und Einzelhandel wandte sich in einem Video an 58.000 Mitarbeiter, um sie über die vermeintlichen Nachteilen einer gewerkschaftlichen Organisierung zu warnen. So sei es schwerer, Änderungen durchzusetzen, wenn eine Gewerkschaft zwischen Apple und den Mitarbeitern stünde. Außerdem würden die Einzelleistungen von Mitarbeitern so nicht mehr gewürdigt werden können, so O'Brien.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    05.-09.09.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eigentlich hätte ein Apple Store in Atlanta der erste gewerkschaftlich organisierte Laden sein sollen, doch die Gewerkschaftswahl fand nicht statt, weil die Organisatoren einem Bericht von Bloomberg zufolge ihren Antrag zurückzogen und behaupteten, Apple würde Taktiken zur Zerschlagung von Gewerkschaften anwenden.

Mehrere Stores wollen Gewerkschaften gründen

Nach Informationen der New York Times haben mehr als zwei Dutzend Apple Stores ihr Interesse an einer gewerkschaftlichen Organisierung bekundet.

Angesichts des steigenden Drucks durch Gewerkschaftsgründungen in den USA erhöht Apple den Stundenlohn der Beschäftigten in seinen Ladengeschäften. Das habe das Unternehmen seinen Angestellten am 25. Mai mitgeteilt, berichtet die Financial Times. Der Stundenlohn soll von 20 US-Dollar auf mindestens 22 US-Dollar steigen. Die Erhöhung soll auch Einstiegsgehälter und Gehälter außerhalb der USA betreffen. Details dazu nannte Apple nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  2. Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
    Macbook Air M2 im Test  
    Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

    Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
    Ein Test von Oliver Nickel

  3. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
    DDR5
    Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

    2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /