Abo
  • Services:
Anzeige
Jack Ma
Jack Ma (Bild: STR/AFP/Getty Images)

USA: Alibaba plant Börsengang mit 15-Milliarden-Dollar-Volumen

Alibaba.com und der chinesische Twitter-Konkurrent Weibo wollen an die US-Börse. Alibabas IPO könnte einer der größten Börsengänge in der Wirtschaftsgeschichte werden.

Anzeige

Alibaba.com hat seinen Börsengang in den USA angekündigt. Das hat das Unternehmen in seinem Blog erklärt. "Dies wird uns mehr zu einem globalen Unternehmen machen und die Transparenz verbessern", hieß es in dem Beitrag.

Das Wall Street Journal berichtet aus informierten Kreisen, das IPO werde ein Volumen von bis zu 15 Milliarden US-Dollar haben. Den Börsengang begleiten würden die Credit Suisse Group, Deutsche Bank, Goldman Sachs, J.P. Morgan Chase JPM und Morgan Stanley. Die Banken können dabei auf Einnahmen von rund 150 Millionen US-Dollar hoffen.

Alibaba.com ist eine der größten Onlinehandelsplattformen der Welt. Zur Alibaba Group gehört neben der Auktionsplattform Taobao auch Yahoo China. Das Chinageschäft hatte Alibaba 2005 von Yahoo übernommen. Im Gegenzug hatte Yahoo für 1 Milliarde US-Dollar einen Anteil an Alibaba gekauft.

Ein Termin für den Börsengang wurde noch nicht genannt.

Der Wert der auf Alibabas E-Commerce-Plattformen gehandelten Waren soll laut Wall Street Journal im vergangenen Jahr bei 240 Milliarden US-Dollar gelegen haben. Amazon erreichte im selben Jahr nur rund 100 Milliarden US-Dollar.

Die zwei größten Anteilseigner Alibabas sind Yahoo mit 24 Prozent und Japans Softbank mit 37 Prozent. Gründer Jack Ma und andere Spitzenmanager besitzen zusammen rund 13 Prozent. Alibaba hat im vergangenen Jahr beim chinesischen Twitter-Konkurrenten Weibo des Internetkonzerns Sina Anteile erworben und besitzt als zweitgrößter Aktionär rund 18 Prozent. Der Kurzmitteilungsdienst will ebenfalls in den USA an die Börse gehen, wie am Wochenende bekanntwurde.

Sina Weibo will nach vorläufigen Angaben bis zu 500 Millionen US-Dollar einnehmen, wie aus dem Börsenprospekt hervorgeht. Der Dienst hat 280 Millionen Nutzer, von denen 60 Millionen täglich aktiv sein sollen. Der Börsenprospekt gibt monatlich 129 Millionen aktive Nutzer an.


eye home zur Startseite
Johnny Cache 17. Mär 2014

Hoffentlich geht dann deren guter Service nicht auch den Bach runter. Für gewöhnlich wird...

gaym0r 17. Mär 2014

Mir eine Menge Geld.

Gigaherx 17. Mär 2014

100% des Unternehmen zu 15Mrd wären angesichts der aktuellen Bewertungen von eBay, Amazon...

Eheran 17. Mär 2014

Wieviele Börsengänge hat Alibaba denn schon hinter sich...?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. WKM GmbH, München
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. Detecon International GmbH, Dresden
  4. T-Systems International GmbH, Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  2. 449,00€
  3. 219,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  2. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  3. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  4. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  5. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  6. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  7. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  8. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  9. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  10. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: eigentlich müssten nun alle Hersteller...

    maverick1977 | 06:00

  2. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 05:04

  3. Wie passt das mit der Vorratsdatenspeicherung...

    GaliMali | 04:38

  4. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    GaliMali | 03:52

  5. Re: Siri und diktieren

    Proctrap | 02:15


  1. 06:00

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 12:31

  5. 12:15

  6. 11:33

  7. 10:35

  8. 12:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel