USA: Adblocker gegen Hacker und Geheimdienste

Geheimdienste in den USA nutzen Adblocker, andere Behörden offenbar nicht. Ein US-Senator warnt daher vor Hacking und Erpressung.

Artikel veröffentlicht am , Anna Biselli
Kein Durchgang für Werbeanzeigen, heißt es bei der NSA.
Kein Durchgang für Werbeanzeigen, heißt es bei der NSA. (Bild: Dim Hou/unsplash.com)

Adblocker schützen nicht nur vor nerviger Werbung, sondern auch vor Schadsoftware durch manipulierte Anzeigen, sogenanntes Malvertising. Das ist seit Jahren bekannt, daher überrascht es kaum, dass die Geheimdienste der USA in der Intelligence Community (IC) auch Adblocker einsetzen, um ihre Netze zu schützen. Andere US-Behörden aber offenbar nicht.

Stellenmarkt
  1. Techniker (m/w/d) im Field Service Netzbetrieb
    willy.tel GmbH, Hamburg
  2. Software Architect (w/m/d)
    Analytik Jena GmbH, Jena
Detailsuche

Vice hat einen Brief des demokratischen US-Senators Ron Wyden veröffentlicht, in dem er das Amt für Verwaltung und Haushaltswesen (OMB) auffordert, auch anderen US-Behörden den Schutz durch Adblocker vorzuschreiben. Sonst sei es unwahrscheinlich, dass sie es von alleine tun. Die Intelligence Community habe "netzwerkbasierte Werbeblocker-Technologien implementiert und verwendet Informationen aus mehreren Ebenen, einschließlich DNS-Informationen, um unerwünschte und bösartige Werbeinhalte zu blockieren", zitiert Wyden eine Information aus der IC.

Firmen sammelten durch Online-Werbung jede Menge sensible Informationen, so Wyden. Diese würden dann "jedem mit einer Kreditkarte" zum Kauf angeboten. Eine Untersuchung habe ergeben, dass große Werbefirmen Daten etwa nach China und Russland verkaufen. "Es würde niemanden überraschen, wenn ausländische Nachrichtendienste sich diese Daten aneignen und sie für Hacking, Erpressung und Beeinflussungskampagnen nutzen würden."

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Das OMB hat Anfang September einen Entwurf für eine "Zero Trust Architecture"-Strategie vorgelegt, um die IT-Sicherheit in den US-Regierungsbehörden zu verbessern. Adblocker werden darin bisher nicht erwähnt, dafür jedoch zahlreiche Maßnahmen wie Mehr-Faktor-Authentifizierung und durchgehend transportverschlüsselter Internetverkehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rockstar Games
Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware

Die Grafik der überarbeiteten GTA Trilogy sieht im Video viel besser aus als im Original. Trotzdem muss es keine ganz neue Hardware sein.

Rockstar Games: Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware
Artikel
  1. Staatstrojaner: Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt
    Staatstrojaner
    Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt

    Nach mehreren Versuchen wurde ein Journalist der New York Times mit dem NSO-Trojaner Pegasus infiziert. Schützen konnte er sich nicht.

  2. Studie: Bürger fordern umfassende Digitalisierung der Verwaltung
    Studie
    Bürger fordern umfassende Digitalisierung der Verwaltung

    Ein Gang zum Amt dauert durchschnittlich drei Stunden. Die Bürger wollen dies lieber im Internet erledigen. Doch damit hapert es.

  3. Satechi: USB-C-Hub integriert eine externe SSD gleich mit
    Satechi
    USB-C-Hub integriert eine externe SSD gleich mit

    Der Hybrid Multiport Adapter kann per USB-C ein Notebook aufladen und weitere Geräte verbinden. Außerdem ist Platz für eine M.2-SSD.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Nintendo Switch OLED 369,99€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 ab 2.249€ • EA-Spiele günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /