• IT-Karriere:
  • Services:

US-Zulassungsbehörde: Adidas Micoach X-Cell für die Selbstvermessung

Noch ist die Micoach X-Cell von Adidas gar kein offizielles Produkt, aber die US-Zulassungsbehörde FCC hat jetzt die Dokumente veröffentlicht, die viel über das Gerät verraten.

Artikel veröffentlicht am ,
Adidas Micoach X-Cell
Adidas Micoach X-Cell (Bild: FCC)

Die US-Zulassungsbehörde muss jedes funkende Gerät prüfen, bevor es in den Handel gebracht werden kann. Durch die Dokumente, die von den Herstellern eingereicht werden müssen, kommt deshalb schon vor dem offiziellen Verkaufsstart und im Fall von Adidas' Micoach X-Cell auch noch vor der Ankündigung so einiges ans Licht.

  • Adidas Micoach X-Cell (Bild: FCC)
  • Adidas Micoach X-Cell (Bild: FCC)
  • Adidas Micoach X-Cell (Bild: FCC)
  • Adidas Micoach X-Cell (Bild: FCC)
Adidas Micoach X-Cell (Bild: FCC)
Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Micoach X-Cell ist ein kleines Gerät zur Selbstvermessung von Sportlern, das die Daten von seinen Sensoren per Bluetooth zum iPhone, iPod Touch oder iPad beziehungsweise einem Android-Gerät funkt, die dort von einer App ausgewertet werden.

Das Gerät ist etwa 4 cm breit und 7 cm lang und wird entweder an die Kleidung gesteckt oder mit einem Brustgurt befestigt. Es ist laut den Dokumenten für Sportarten wie Fußball, Tennis und Football geeignet. Die X-Cell ist mit einem Akku ausgerüstet und misst sieben Stunden lang Daten wie Herzschlag und die Beschleunigung und Richtungsänderungen des Trägers. Die Bedienungsanleitung (PDF) des Geräts ist bei der FCC ebenfalls veröffentlicht worden.

Das mitgeführte Smartphone erhält diese Daten per Bluetooth 4.0 Low Energy, die von einer App ausgewertet werden. Wann das Gerät auf den Markt kommt und was es kosten wird, ist aus den Zulassungsdokumenten nicht erkennbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 23,49€
  3. 4,99€
  4. (-67%) 19,99€

ecv 06. Aug 2013

Nur sieben Stunden Akkulaufzeit ist meiner Meinung nach etwas zu knapp, für einen...

Fuchs 06. Aug 2013

Einige Dinge die mir gerade einfallen: - Automatische Backups - Einfache Synchronisation...

Instantliving 06. Aug 2013

...ob das damit zu tun hat, dass der Hersteller aus Deutschland kommt? "Kennen wir dank...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
    Akkutechnik
    In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

    In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
    2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
    3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

      •  /