Abo
  • Services:
Anzeige
Der verunglückte Tesla Model S
Der verunglückte Tesla Model S (Bild: National Transportation Safety Board)

Autos sollen Fahrer besser überwachen

Der folgende Punkt 8 könnte sich für die Hersteller teilautomatisierter Systeme noch als Problem herausstellen. "Weil das Fahren eine inhärent visuelle Aufgabe ist und ein Fahrer das Lenkrad berühren kann, ohne die Fahrbahn, die Verkehrsbedingungen oder die Funktion des Assistenzsystems visuell zu beurteilen, bietet das Überwachen des Lenkraddrehmoments ein schlechtes Hilfsmittel, um bei einem automatisierten Fahrzeug den Grad der Einbindung des Fahrers in die Fahraufgabe zu bestimmen", schreibt die US-Behörde. Das könnte bedeuten, dass die Anbieter solcher Systeme in den USA wie Tesla, Audi, BMW, Mercedes, Volvo und Infiniti künftig den Fahrer mit einer Videokamera überwachen müssten, um den Grad seiner Ablenkung und Aufmerksamkeit besser beurteilen zu können. Bislang reicht es aus, wenn der Fahrer kurz mit der Hand das Lenkrad berührt.

Anzeige

Der Bericht moniert darüber hinaus, dass nach Unfällen die gespeicherten Daten teilautomatisierter Fahrzeuge ohne Mithilfe des Herstellers nicht unabhängig analysiert und verifiziert werden können. Ein standardisierter Datensatz sei erforderlich, um die Sicherheit solcher Fahrzeuge unabhängig einschätzen und verbessern zu können. Das vernetzte Fahren werde dann am effektivsten, wenn alle Fahrzeuge mit dieser Technik ausgestattet würden, vor allem große und schwere Lkw, die das größte Verletzungsrisiko für andere Verkehrsteilnehmer darstellten.

Empfehlungen für Hersteller und Behörden

In sieben Punkten fordert das NTSB unter anderem das US-Verkehrsministerium auf, die Datenparameter zu definieren, um die Funktionen des Fahrzeugsysteme im Falle eines Unfalls analysieren zu können. Die US-Transportbehörde NHTSA soll eine Methode entwickeln, um sicherzustellen, dass die Hersteller teilautomatisierter Fahrzeuge die Funktionen der Systeme auf die geeigneten Bedingungen begrenzen. Die Hersteller sollen unter anderem Systeme bereitstellen, um die Einbindung des Fahrers in die Fahraufgabe besser zu überwachen.

Dem im Mai veröffentlichten Bericht zufolge fuhr der Tesla bei einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Kilometern pro Stunde bis zu sechs Minuten, ohne den Fahrer zum Berühren des Lenkrads aufzufordern. Der Fahrer reagierte bei sechs der sieben Warnungen erst, nachdem eine akustische Warnung die optische ergänzt hatte. Auffallend war, dass der Zeitabschnitt vor dem Zusammenstoß der längste ohne Warnung war, obwohl das Fahrzeug auf diesem Teil der Fahrt am schnellsten unterwegs war und mit 120 Kilometern pro Stunde sogar das Geschwindigkeitslimit überschritten hatte.

Inzwischen hat Tesla mit der Version 8.0 die Funktion stark überarbeitet, so dass Fahrer wesentlich häufiger das Lenkrad bewegen müssen. Zudem kann die neue Version eine Zwangsbremsung herbeiführen. Ebenfalls wird der Autopilot-Modus vorübergehend deaktiviert, wenn innerhalb einer Stunde drei akustische Warnungen ertönen. Das wäre vor der tödlichen Kollision der Fall gewesen.

 US-Sicherheitsbehörde: Teslas "Autopilot" trug zu tödlichem Unfall bei

eye home zur Startseite
Bachsau 19. Sep 2017

Es ist völlig daneben, von Herstellern zu erwarten, dass sie die Freiheit ihrer Kunden...

ti-sign 15. Sep 2017

Ob die Fahrer wissen, was die Assistenzsysteme übernehmen und was nicht, geht knapp an...

Teeklee 14. Sep 2017

Wollte nur andeuten, dass dadurch vermutlich mehr Leute dazu ermutigt werden ihr...

Michl1303 14. Sep 2017

Nissan Pulsar, unter 40 kein Tempomat :( nur der Limiter geht weiter runter. Echt nervig...

katze_sonne 14. Sep 2017

Sowas ist echt zu Kotzen. Hab was ähnliches mal in einer Stadt gehabt: Baustelle war...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, München
  2. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Sofortbild

    Polaroid verklagt Fujifilm wegen quadratischer Fotos

  2. ARM-Server

    Cray und Microsoft nutzen Caviums Thunder X2

  3. Autonomes Fahren

    Großbritannien erlaubt ab 2019 fahrerlose Autos

  4. Zwei Verletzte

    Luftschiff Airlander am Boden havariert

  5. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  6. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  7. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  8. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  9. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  10. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    Noppen | 08:37

  2. Im Falle eines Unfalls?

    flasherle | 08:36

  3. Re: Frage zum Tab

    DeathMD | 08:34

  4. Re: 0,5mm breiter als hoch machen...

    Dennisb456 | 08:33

  5. Markenrecht oder Patentrecht?

    M.P. | 08:32


  1. 08:02

  2. 07:47

  3. 07:39

  4. 07:23

  5. 11:55

  6. 11:21

  7. 10:43

  8. 17:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel