Abo
  • Services:
Anzeige
Rechner in einer Hotellobby
Rechner in einer Hotellobby (Bild: Prayitno/CC BY 2.0)

US Secret Service: Warnung vor Keyloggern auf Hotelrechnern

Viele Hotels stellen ihren Gästen Rechner zur Verfügung, mit denen sie ins Internet gehen können, um E-Mails zu checken, Überweisungen zu tätigen oder Rückflüge zu bestätigen. Ein riskantes Unterfangen, sagt der US Secret Service und warnt vor Keyloggern auf diesen Rechnern.

Anzeige

Nach Informationen des Sicherheitsexperten Brian Krebs wurden in Dallas und Fort Worth zwei Verdächtige festgenommen, die auf mehreren Rechnern von Hotelketten Computer präpariert haben sollen. Der US Secret Service und das National Cybersecurity and Communications Integration Center (NCCIC) warnen deshalb die Nutzer von Hotelcomputern vor Sicherheitsproblemen und der Möglichkeit des Identitätsdiebstahls.

Die Täter konnten nach Angaben des Geheimdienstes die Tastatureingaben der Hotelgäste mitschneiden, die dann im Hintergrund per E-Mail verschickt wurden. Dabei erlangten sie Zugangsdaten zu Onlinebanking-Anwendungen und Webmail sowie andere sicherheitsrelevante Informationen.

In der Warnung heißt es, dass die Angriffe nicht besonders hochentwickelt gewesen seien und kaum technisches Verständnis erfordert hätten. Browser-Sicherheitslücken oder die von Betriebssystemen sowie Programmen wurden nicht ausgenutzt. Die Täter loggten sich laut Brian Krebs in ihre Gmail-Konten ein, luden die dort abgelegten Keylogging-Programme herunter und führten sie aus.

Es gibt jedoch Anwendungen wie Clean Slate, die es ermöglichen, beim Nutzerlogin automatisch auf einen Stand zurückzugehen, den der Administrator vorgegeben hat.


eye home zur Startseite
M.P. 17. Jul 2014

Wenn man das, was der TE empfiehlt machen kann, KOMMT man an die Festplatte: "Dafür muss...

__destruct() 17. Jul 2014

Der Angreifer wird aber wahrscheinlich nicht das Hotel sein, sondern ein anderer Gast.

Quantium40 16. Jul 2014

Der Secret Service ist entgegen des Namens kein Geheimdienst, sondern eher eine...

ichbinsmalwieder 15. Jul 2014

Prima, mal sehen wieviele Rechner du noch mit CD-Rom-Laufwerk findest. Oder die dich von...

Himmerlarschund... 15. Jul 2014

Und das stört dich nicht? Und das stört dich nicht? Also ich würde überhaupt keines...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  2. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  3. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  4. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  5. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  6. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  7. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  8. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  9. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  10. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Offenbar finden alle Git gut, aber

    Kleba | 10:14

  2. Re: Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    Trollifutz | 10:12

  3. Re: Blöcke [...] die jeweils eine Leistung von 20...

    Ovaron | 10:11

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Braineh | 10:01

  5. Re: Ubisoft Trailer...

    igor37 | 10:00


  1. 09:01

  2. 17:40

  3. 16:40

  4. 16:29

  5. 16:27

  6. 15:15

  7. 13:35

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel