Abo
  • IT-Karriere:

US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen

Der chinesische IT-Konzern Huawei bekommt wohl einen weiteren kurzfristigen Aufschub der US-Sanktionen, um weiter bei Zulieferern einkaufen zu können. Damit sollen Kunden von Huawei bedient werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei darf wohl weitere 90 Tage in den USA einkaufen.
Huawei darf wohl weitere 90 Tage in den USA einkaufen. (Bild: Fred Dufour/AFP/Getty Images)

Das Handelsministerium der USA verlängert offenbar kurzfristig die Erlaubnis für den chinesischen IT-Konzern Huawei, weiter bei seinen Zulieferern in den USA einzukaufen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf zwei nicht genannte Quellen. Der Aufschub der Sanktionen dient offenbar dazu, Huawei weiterhin die Belieferung einiger seiner Kunden zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Magdeburg, Mannheim, Kiel, Mainz, Rostock, Hof, Soest
  2. DI Deutsche Immobilien Gruppe (DI-Gruppe), Düren

Laut dem Bericht der Agentur handelt es sich dabei um eine zeitlich beschränkte Ausnahme, die für weitere 90 Tage gelten soll. Die Verlängerung gilt dabei für eine bereits schon zuvor ausgesprochene Ausnahmegenehmigung, die eigentlich am morgigen Montag, dem 19. August 2019, hätte auslaufen sollen.

Die USA erklärten Mitte Mai dieses Jahres, dass Huawei eine nationale Sicherheitsbedrohung darstelle, und verhängten Sanktionen für den Technologieaustausch mit dem chinesischen Konzern. Doch schon kurz darauf bekam Huawei einen 90-tätigen Aufschub für das Exportembargo von US-Technologie gewährt.

Probleme für Huawei

Dieser erste Aufschub brachte Huawei etwas Erleichterung im Umgang mit seinen Zulieferern und verschiedenen Industrieverbänden, aus denen das Unternehmen zunächst ausgeschlossen worden war. Doch trotz dieser Erleichterungen musste Huawei-Chef Ren Zhengfei einen schweren Schaden für die Smartphone-Sparte das Unternehmens eingestehen.

Um sich unabhängiger von seinen US-Zulieferern zu machen, hat Huawei vor rund einer Woche das eigene Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. In einem Kommentar hat Golem.de aber Zweifel daran geäußert, dass dies Erfolg haben werde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

gentux 19. Aug 2019 / Themenstart

Erschreckend finde ich hingegen, dass das Boeing 737-Grounding (wo China eines der...

deutscher_michel 19. Aug 2019 / Themenstart

Es wird so enden, dass die USA sagen: "Ihr dürft unser Android jetzt wieder dauerhaft...

nolonar 19. Aug 2019 / Themenstart

Sekretär: "Mr. President, die 90 Tage sind bald um!" Trump (auf Twitter): "Huawei kriegt...

SchrubbelDrubbel 18. Aug 2019 / Themenstart

OMG, harte Schale, weicher Kern. Lustiger Laden....

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
Langstreckentest im Audi E-Tron
1.000 Meilen - wenig Säulen

Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

    •  /