Abo
  • Services:
Anzeige
Flexibles Display eines Smartphones
Flexibles Display eines Smartphones (Bild: US-Patent- und Markenamt)

US-Patent Apple will faltbares Display patentieren

Apple hat in den USA Patentschutz auf ein flexibles Display beantragt, das beispielsweise bei einem Smartphone oder Tablet eingesetzt werden könnte und trotz großer Anzeigenfläche nur wenig Platzbedarf hat.

Anzeige

Apple hat in den USA einen Patentantrag für "Flexible Display Devices" gestellt, berichtet Patently Apple. Darin wird ein mobiles Endgerät beschrieben, das mit einem Scharnier und einem faltbaren Bildschirm ausgestattet ist, der in unterschiedlichen Winkeln aufgeklappt und betrachtet werden kann. Das Display könnte aber nicht nur bei einem Smartphone, sondern auch bei einem Tablet oder gar einer Uhr eingesetzt werden, schreibt Apple in der Patentschrift.

In der begleitenden Illustration in der Patentschrift wird auch eine Art Dreieckshaltung eines Smartphones gezeigt, bei dem das Display zum Beispiel genutzt werden kann, um zwei Spielern unterschiedliche Inhalte zu präsentieren.

  • Auseinandergeklapptes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Plan liegendes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Zusammengeklapptes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Als Dreieck aufgestelltes Display für Spieler (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Auseinandergeklapptes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Flexible Displays sind keine Zukunftsmusik: Sony hatte schon 2010 ein 4,1 Zoll (10,4 cm) großes OLED vorgestellt, das sich auf einem Stift aufrollen lässt, doch es kam bislang in keinem Gerät zum Einsatz. Es erreichte eine Auflösung von 432 x 240 Pixeln, konnte 16,7 Millionen Farben darstellen und sich auf einem Stab mit einem Radius von 4 mm aufrollen und wieder abrollen.

Bereits zur Unterhaltungselektronikmesse CES 2013 im Januar 2013 hatte LG einen OLED-Fernseher mit gekrümmter Oberfläche vorgestellt, der seit Mai 2013 in Korea ausgeliefert wird. Auch LGs Konkurrent Samsung präsentierte auf der Messe einen OLED-Fernseher im gleichen Format. Beide ließen sich jedoch nicht vom Anwender krümmen.

Auf der gerade zu Ende gegangenen CES 2014 zeigten LG und Samsung schon Fernseher, die auf Knopfdruck gekrümmt werden können. Dabei handelt es sich jedoch noch um Prototypen.

Der Patentantrag US20130010405 von Apple bedeutet nicht, dass diese Displays auch tatsächlich gebaut werden; die Mehrzahl der Patente wird nie realisiert.

Dem südkoreanischen Hersteller Samsung ist am 31. Dezember 2013 von der US-amerikanischen Patentbehörde ein Geschmacksmuster (Designpatent) auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Display zugesprochen worden, dem ein Scharnier fehlt. Wie Samsung eventuell auftretende Knickstellen beim Display verhindern will, ist unklar.


eye home zur Startseite
zettifour 15. Jan 2014

Das ist ja furchtbar. Da kann der Menschenfreund Gates wieder Aktien bei Monsanto erwerben.

Netspy 15. Jan 2014

https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/us-patent-apple-will-faltbares-display...

zettifour 15. Jan 2014

Toll. Wo kann man das kaufen? Ich meine das Endprodukt ohne Lücke.

neocron 15. Jan 2014

natuerlich. Wenn du einen unabhaengigen Anspruch formulierst, der gegen etwas stoesst...

Netspy 15. Jan 2014

Vorseriengerät? Vor 5 Jahren? Da will Samsung sicherlich gleich für jeden Erdenbürger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. ResMed, Martinsried Raum München
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€
  2. 239,00€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs
  2. Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 560 und Radeon RX 550 vor
  3. Grafikkarte AMDs Radeon RX 580 nutzt einen 8-Pol-Stromanschluss

Galaxy S8 vs. LG G6: Duell der Pflichterfüller
Galaxy S8 vs. LG G6
Duell der Pflichterfüller
  1. Smartphones Es wird eine spezielle Microsoft Edition des Galaxy S8 geben
  2. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby
  3. Smartphones Samsungs Galaxy S8 könnte teuer werden

  1. Re: Davon merke ich nichts.

    Jesper | 21:37

  2. Re: Grob mal überschlagen

    Neuro-Chef | 21:37

  3. Re: Nachladende Echtzeitinhalte

    quadronom | 21:31

  4. Re: Weltveränderung

    plutoniumsulfat | 21:19

  5. Re: Call of Battlefield ....

    Regregreg | 21:14


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel