Abo
  • Services:

US-Patent: Apple will faltbares Display patentieren

Apple hat in den USA Patentschutz auf ein flexibles Display beantragt, das beispielsweise bei einem Smartphone oder Tablet eingesetzt werden könnte und trotz großer Anzeigenfläche nur wenig Platzbedarf hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Flexibles Display eines Smartphones
Flexibles Display eines Smartphones (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Apple hat in den USA einen Patentantrag für "Flexible Display Devices" gestellt, berichtet Patently Apple. Darin wird ein mobiles Endgerät beschrieben, das mit einem Scharnier und einem faltbaren Bildschirm ausgestattet ist, der in unterschiedlichen Winkeln aufgeklappt und betrachtet werden kann. Das Display könnte aber nicht nur bei einem Smartphone, sondern auch bei einem Tablet oder gar einer Uhr eingesetzt werden, schreibt Apple in der Patentschrift.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

In der begleitenden Illustration in der Patentschrift wird auch eine Art Dreieckshaltung eines Smartphones gezeigt, bei dem das Display zum Beispiel genutzt werden kann, um zwei Spielern unterschiedliche Inhalte zu präsentieren.

  • Auseinandergeklapptes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Plan liegendes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Zusammengeklapptes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)
  • Als Dreieck aufgestelltes Display für Spieler (Bild: US-Patent- und Markenamt)
Auseinandergeklapptes Display (Bild: US-Patent- und Markenamt)

Flexible Displays sind keine Zukunftsmusik: Sony hatte schon 2010 ein 4,1 Zoll (10,4 cm) großes OLED vorgestellt, das sich auf einem Stift aufrollen lässt, doch es kam bislang in keinem Gerät zum Einsatz. Es erreichte eine Auflösung von 432 x 240 Pixeln, konnte 16,7 Millionen Farben darstellen und sich auf einem Stab mit einem Radius von 4 mm aufrollen und wieder abrollen.

Bereits zur Unterhaltungselektronikmesse CES 2013 im Januar 2013 hatte LG einen OLED-Fernseher mit gekrümmter Oberfläche vorgestellt, der seit Mai 2013 in Korea ausgeliefert wird. Auch LGs Konkurrent Samsung präsentierte auf der Messe einen OLED-Fernseher im gleichen Format. Beide ließen sich jedoch nicht vom Anwender krümmen.

Auf der gerade zu Ende gegangenen CES 2014 zeigten LG und Samsung schon Fernseher, die auf Knopfdruck gekrümmt werden können. Dabei handelt es sich jedoch noch um Prototypen.

Der Patentantrag US20130010405 von Apple bedeutet nicht, dass diese Displays auch tatsächlich gebaut werden; die Mehrzahl der Patente wird nie realisiert.

Dem südkoreanischen Hersteller Samsung ist am 31. Dezember 2013 von der US-amerikanischen Patentbehörde ein Geschmacksmuster (Designpatent) auf ein Tablet mit flexiblem, faltbarem Display zugesprochen worden, dem ein Scharnier fehlt. Wie Samsung eventuell auftretende Knickstellen beim Display verhindern will, ist unklar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  4. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

zettifour 15. Jan 2014

Das ist ja furchtbar. Da kann der Menschenfreund Gates wieder Aktien bei Monsanto erwerben.

Netspy 15. Jan 2014

https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/us-patent-apple-will-faltbares-display...

zettifour 15. Jan 2014

Toll. Wo kann man das kaufen? Ich meine das Endprodukt ohne Lücke.

neocron 15. Jan 2014

natuerlich. Wenn du einen unabhaengigen Anspruch formulierst, der gegen etwas stoesst...

Netspy 15. Jan 2014

Vorseriengerät? Vor 5 Jahren? Da will Samsung sicherlich gleich für jeden Erdenbürger...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /