Abo
  • Services:
Anzeige
Laserwaffe auf einem Humvee: erste Tests in diesem Jahr
Laserwaffe auf einem Humvee: erste Tests in diesem Jahr (Bild: ONR)

US-Marineinfanterie: Eine Laserkanone für den Humvee

Die US-Marineinfanterie will ihre Fahrzeuge künftig mit Laserkanonen ausstatten. Damit sollen die Expeditionstruppen feindliche Aufklärungsdrohnen bekämpfen.

Anzeige

Mit Lasern will die US-Marine gegen unbemannte Fluggeräte (Unmanned Aerial Vehicle, UAV) vorgehen, auf dem Wasser ebenso wie an Land: Das Office of Naval Research (ONR), die Forschungsagentur der US-Marine, lässt eine Laserkanone für Fahrzeuge entwickeln.

Sie soll eine Leistung von 30 Kilowatt (kW) haben und auf einem High Mobility Multipurpose Wheeled Vehicle (HMMWV oder Humvee) installiert werden. Ground-Based Air Defense Directed Energy On-the-Move (etwa: mobile Luftverteidigung mit gerichteter Energie vom Boden aus, abgekürzt Gbad) heißt das Programm. Ziel sei, eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Waffen zu bekommen, mit denen US-Marineinfanteristen kleinere Drohnen, die der Gegner zur Aufklärung ersetzt, abschießen können.

Wirkungsvoller Laser im Fahrzeug

Neben dem Laser selbst gehören zu einer solchen Waffe die Ablenkeinheit für den Strahl, Akkus für die Energieversorgung, ein Kühlsystem, das Radar zur Zielerfassung sowie eine Kommunikationseinrichtung. "Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Komponenten zu einer Einheit zusammenfassen können, die in ein leichtes taktisches Fahrzeug passt und trotzdem schlagkräftig genug ist, um sie gegen diese Bedrohungen einzusetzen", erklärt Brigadegeneral Kevin Killea vom Marine Corps Warfighting Laboratory.

Die Energie für das System soll neben den Akkus der Generator des Fahrzeugs, das On-Board Vehicle Power System (OBVP) liefern. Das OBVP ist in den Antrieb des Fahrzeugs integriert. Es liefert in Fahrt 10 kW und im Stand 30 kW. Das System, das von dem US-Unternehmen DRS Technologies gebaut wird, wiegt allein schon 80 Kilogramm. Wie schwer die Akkus werden sollen, ist noch nicht klar.

In die Laserkanone werden bereits vorhandene Komponenten verbaut, die etwa zur Erkennung und Verfolgung von Drohnen. Diese sollen zunächst mit einem 10 kW starken Laser kombiniert werden - dieses System soll noch in diesem Jahr getestet werden. Die 30-kW-Laserkanone soll 2016 zur Verfügung stehen.

Wachsende Bedrohung durch Drohnen

"Wir müssen damit rechnen, dass unsere Gegner zunehmend UAVs einsetzen, und unsere Expeditionstruppen müssen mit dieser wachsenden Bedrohung fertig werden", sagt Oberst William Zamagni, Leiter der Abteilung Expeditionary Maneuver Warfare and Combating Terrorism des ONR. Ein Gbad-System ermögliche es Marineinfanteristen, Drohnen effizient zu bekämpfen. Für ein solches Waffensystem gebe es aber auch unzählige weitere Einsatzmöglichkeiten.

Die US-Marine setzt auf Laser zur Bekämpfung von Drohnen und anderen asymmetrischen Bedrohungen. In Kürze soll ein Schiff, die USS Ponce, mit einer Laserkanone ausgestattet werden. Dass sich unbemannte Boote tatsächlich mit Licht versenken lassen, hat Lockheed Martin gezeigt: Der US-Rüstungskonzern brannte mit einer 10-kW-Laserkanone ein Loch in ein Schlauchboot.


eye home zur Startseite
blackhawk2014 23. Sep 2014

Ja, den Avenger gab es nur in Die Stunde Null. Den Paladin (mit Laserabwehr gegen...

TheUnichi 21. Jun 2014

http://static.fjcdn.com/pictures/Laser_ae1b7b_2231088.jpg Mehr kann ich dazu echt nicht...

Der Held vom... 18. Jun 2014

Ich würde mal behaupten, dass auf diese Entfernung jedes Maschinen- oder...

Dwalinn 18. Jun 2014

Stimmt es ist viel schlimmer das die Polizei weiß in welchem Funkzellen bereich mein...

Abdiel 18. Jun 2014

Es geht um die Einschaltdauer. Man kann einen Laser nicht einfach so elektrisch an- und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen, Dresden
  3. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Was soll man sonst machen...

    voxeldesert | 00:48

  2. Re: Wird auch Zeit

    lestard | 00:46

  3. Re: Sehe ich anders

    voxeldesert | 00:44

  4. Endlich fällt es auch mal jemandem auf!

    dxp | 00:30

  5. Re: Was, wie bitte?

    cpeter | 00:26


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel