Abo
  • Services:
Anzeige
Vorwürfe gegen Huawei und ZTE
Vorwürfe gegen Huawei und ZTE (Bild: Tim Chong/Reuters)

US-Kongress: Huawei und ZTE sind eine Gefahr für die Sicherheit

Vorwürfe gegen Huawei und ZTE
Vorwürfe gegen Huawei und ZTE (Bild: Tim Chong/Reuters)

Die großen chinesischen Telekommunikationsanbieter Huawei und ZTE stellen eine Gefahr für die USA dar, zu diesem Schluss kommt ein Bericht des Geheimdienst-Komitees des US-Repräsentantenhauses.

Mehrere US-Medien zitieren aus einem bisher nicht veröffentlichten Bericht des Geheimdienst-Komitees des US-Repräsentantenhauses, der auf einer elfmonatigen Untersuchung der chinesischen Unternehmen Huawei und ZTE basiert. US-Unternehmen, die darüber nachdenken, bei Huawei zu kaufen und sich über Datenschutz und die nationale Sicherheit Gedanken machen, sollten darüber nachdenken, einen anderen Anbieter zu finden, sagte der Vorsitzende des Komitees, Mike Rogers.

Anzeige

Das Komitee kommt zu dem Schluss, es sei nicht davon auszugehen, dass Huawei und ZTE frei vom Einfluss ausländischer Staaten sind und daher eine Sicherheitsgefahr für die USA und ihre Systeme darstellen. Es gebe glaubhafte Berichte über unerlaubtes Verhalten Huaweis, einschließlich Verletzungen der Einwanderungsregelungen, Bestechung und Korruption. Die einzelnen Vorwürfe sollen an die zuständigen Behörden weitergegeben werden.

Huawei weist die Vorwürfe als unbegründet zurück. Sie würden die technischen und kommerziellen Realitäten ignorieren, US-Jobs gefährden und in keiner Weise der US-Sicherheit dienen. Auch ZTE wies den Vorwurf zurück, das Unternehmen werde durch die chinesische Regierung kontrolliert.

Im Bericht des Repräsentantenhauses wird gefordert, weder Fusionen noch Übernahmen zu erlauben, an denen Huawei oder ZTE beteiligt sind. Zudem soll die US-Regierung keine Produkte der Unternehmen nutzen.

Beweise enthält der öffentlich zugängliche 52-seitige Bericht laut Wall Street Journal nicht. Ein geheimer Anhang soll hingegen Belege liefern.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 08. Okt 2012

Denn selber sind die USA auch nicht besser.

Sharra 08. Okt 2012

Es sei nicht davon auszugehen, dass diese Konzerne frei von Beeinflussung durch ihre...

elgooG 08. Okt 2012

kriminell? ...nette Untertreibung. Es ist eben das selbe Spielchen wie immer. Die US...

satriani 08. Okt 2012

Du sprichst mir aus der Seele! :D Das hat man davon, wenn man gierig und unüberlegt...

debattierer 08. Okt 2012

Es wird behauptet die og. Firmen würden die Sicherheit der USA gefährden. Später im Text...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. via Nash direct GmbH, Frankfurt
  3. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Bayern


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 29,99€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 157,76€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

  2. Ipod Touch günstiger

    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

  3. Nissan Leaf

    Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

  4. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht ein

  5. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  6. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  7. Q6

    LGs reduziertes G6 kostet 350 Euro

  8. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  9. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  10. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

  1. Re: Trotzdem...

    trundle | 09:04

  2. Re: Und Google plant datt selbe mit Youtube

    Andre_af | 09:04

  3. Re: Hoffentlich bleibt der Preis gleich

    LewxX | 09:03

  4. Re: FALSCH

    Sharra | 09:03

  5. Re: Wieso fällt der Gewinn bei hohen Investionen?

    johnripper | 09:02


  1. 09:04

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 22:47

  5. 18:56

  6. 17:35

  7. 16:44

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel