Abo
  • Services:
Anzeige
Der designierte US-Justizminister Jeff Sessions
Der designierte US-Justizminister Jeff Sessions (Bild: Mark Wilson/Getty Images)

US-Justizminister: Trumps Wunschkandidat will Verschlüsselung überwinden

Der designierte US-Justizminister Jeff Sessions
Der designierte US-Justizminister Jeff Sessions (Bild: Mark Wilson/Getty Images)

Noch ist unklar, wie sich US-Präsident Trump im Streit über die Verschlüsselung von Kommunikation verhält. Sein designierter Justizminister Sessions hat sich inzwischen detaillierter geäußert.

Unter der neuen US-Regierung von Donald Trump könnte der Streit über Hintertüren in Verschlüsselungsprogrammen wieder aufflammen. Darauf deutet eine Stellungnahme seines designierten Justizministers und Generalstaatsanwalts Jeff Sessions hin, der als einer der konservativsten republikanischen Senatoren seines Landes gilt.

Anzeige

Während Sessions sich in den Kongressanhörungen unverbindlich zu dem Thema geäußert haben soll, antwortete er auf eine schriftliche Anfrage des Senators Patrick Leahy: "Verschlüsselung dient vielen wertvollen und wichtigen Zwecken. Es ist jedoch entscheidend, dass Ermittlungsbeamte im erforderlichen Falle in der Lage sind, zur Unterstützung von Ermittlungen zur nationalen Sicherheit und bei Kriminalfällen die Verschlüsselung zu überwinden."

Trump griff Apple an

Die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) sieht darin eine "klare Empfehlung für Backdoors". Es sei allerdings nicht umsetzbar, dass Verschlüsselung wertvollen und wichtigen Zwecken diene, gleichzeitig aber von Behörden bei Bedarf überwunden werden könne.

Trump selbst hat sich seit seiner Wahl zum US-Präsidenten im vergangenen November nicht zu dem Thema geäußert. Vor gut einem Jahr hatte er aber Apple dafür kritisiert, der US-Bundespolizei FBI keinen Zugang zum Handy eines Attentäters verschafft zu haben. Sogar zu einem Boykott von Apple hatte er aufgerufen.

Die Vorgängerregierung unter Präsident Barack Obama hatte im Herbst 2015 beschlossen, keine gesetzlichen Vorgaben für den Einbau von Hintertüren in Verschlüsselungsprogrammen fordern zu wollen. Allerdings hatten die Senatoren Dianne Feinstein und Richard Byrr im vergangenen Jahr parteiübergreifend einen Gesetzesentwurf vorgelegt, der laut EFF nahezu alle US-Unternehmen zum Entschlüsseln ihrer verschlüsselten Daten zwingen würde.


eye home zur Startseite
FreiGeistler 26. Jan 2017

Dochdoch: http://truecrypt.sourceforge.net/ Und Wikipedia / TrueCrypt Security_concerns...

am (golem.de) 26. Jan 2017

Beim regulären Abo unter https://account.golem.de erfolgt die Zahlung beim Abschluß des...

M.P. 26. Jan 2017

Was er wohl zu Backdoors in Waffen sagen würde, die Polizisten das Blockieren der Waffe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  2. RUESS GROUP, Stuttgart
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 24,90€
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck: Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck
Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Und wird es Windows7-Treiber geben?

    lahmbi5678 | 19:49

  2. Re: Anstand?

    Ach | 19:48

  3. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    Juge | 19:47

  4. Wieso dieser Hohn und Spott?

    Sevemiyen | 19:47

  5. Re: pöhsen? Ernsthaft?

    Juge | 19:47


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel