Abo
  • IT-Karriere:

Keine Aussicht auf Erfolg bei Klagen von Betroffenen

In einem Aufruf der EFF heißt es: "Es gibt fast keine Einschränkungen, welche Informationen gesammelt und wie sie genutzt werden dürfen, solange sich ein Unternehmen auf 'Cybersicherheit' beruft. Das bedeutet, ein Unternehmen wie Google, Facebook, Twitter oder AT&T könnte deine E-Mails und SMS mitlesen, Kopien davon an andere und an die Regierung senden, oder verhindern, dass diese privaten Nachrichten ihre Empfänger erreichen". Betroffen wären davon nicht nur US-Nutzer, sondern alle Nutzer dieser Dienste.

Stellenmarkt
  1. STIEBEL ELTRON GmbH & Co. KG, Holzminden
  2. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg

Unternehmen oder deren Angestellte, die solche Informationen teilen oder benutzen, werden von jeglicher Haftung befreit. Das bedeutet wohl, betroffene Internetnutzer hätten keine Aussicht auf eine erfolgreiche Klage gegen die Verletzung ihrer Privatsphäre.

Einmal im Jahr soll das Privacy and Civil Liberties Oversight Board, eine Art Aufsichtsgremium, einen Bericht erstellen, in dem es Verbesserungen hinsichtlich der Privatsphäre und der Bürgerrechte vorschlagen kann.

Alles freiwillig

Wichtig ist aber: Kein Unternehmen muss Daten teilen. Alles soll freiwillig passieren, ohne Vorteile für Unternehmen, die dabei mitmachen. Das entkräftet alle Befürchtungen, sagen die Befürworter von Cispa. Auf techdirt.com aber heißt es: "Komplizenschaft zwischen Unternehmen und Regierung ist selbst dann normal und weit verbreitet, wenn es rechtlich fragwürdig ist." Das Gesetz erfordert also ein Maß an Vertrauen in die Absichten von Unternehmen und Behörden, das zumindest ein Teil der Bevölkerung nicht mehr aufbringt.

Es gibt deshalb bereits zwei Online-Petitionen gegen Cispa, eine von der Organisation Demand Progress, die andere von Avaaz.org. Die haben bereits mehr als 600.000 Menschen aus aller Welt unterschrieben. Organisationen wie Reporter ohne Grenzen und das Center for Democracy & Technology haben sich bereits gegen Cispa ausgesprochen.

Die einstigen Sopa-Gegner Google, Twitter oder AOL dagegen schweigen. Andere, darunter Facebook und Microsoft, unterstützen Cispa sogar ausdrücklich.

 US-Gesetzentwurf: Das neue Sopa heißt Cispa
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 32,99€

mumble 15. Apr 2012

... na klar. Da das Gesetz aufgrund seiner Schwammigkeit ebensogut der...

lottikarotti 13. Apr 2012

D.h. wenn ich etwas durchsetzen möchte, das Leuten wie dir nicht gefällt, muss ich nur...

shakeer 12. Apr 2012

Das Stimmt, theoretisch kann einen beim ...... kacken auch der Blitz treffen. Das ist ja...

tangonuevo 12. Apr 2012

Es ist ein Unterschied, ob so was unautorisiert und heimlich passiert oder vom Gesetz...

Thaodan 12. Apr 2012

Schutz gegenden Internet "Terrorismus"?^^


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /