US-Fahrdienst: Uber startet E-Bike-Verleih in Berlin

Uber startet seinen Fahrradverleih Jump probeweise in einem Berliner Stadtteil. Ausgewählten Nutzern stehen zunächst 100 Leihfahrräder zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,
Leihfahrräder von Jump stehen inzwischen in Berlin.
Leihfahrräder von Jump stehen inzwischen in Berlin. (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)

Das US-Unternehmen Uber startet seinen Leihfahrradservice E-Bike Jump in Berlin - und damit erstmals auf einem Markt außerhalb der USA. Allerdings werden als Test vorerst nur 100 Leihräder rund um den Bezirk Prenzlauer Berg zur Verfügung gestellt. Außerdem kann derzeit noch nicht jeder die Fahrräder nutzen - zuerst werde mit ausgewählten Nutzern geprobt, die sich auf einer Warteliste eintragen, sagte ein Uber-Sprecher dem Berliner Tagesspiegel.

Stellenmarkt
  1. Technischer IT-Support (m/w/d)
    Europäische Schule München, München-Neuperlach
  2. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Eigentlich wollte Uber schon im Sommer 2018 in Berlin E-Fahrräder zur Kurzzeitmiete anbieten, doch offensichtlich kam es zu Verzögerungen.

In Berlin gibt es bereits ein großes Fahrradverleihangebot: Nextbike, Lidl-Bikes, oBikes, Mobike, Limebike und Byke. Limebike vermietet ebenfalls Elektrofahrräder. Die Vermietung wird über Smartphone-Apps organisiert. Was Ubers Jump-Fahrräder kosten werden, ist noch nicht bekannt. Es handelt sich um Pedelecs, die den Fahrer beim Treten in die Pedale unterstützen.

Uber übernahm im Mai als Teil der neuen Strategie von Firmenchef Dara Khosrowshahi den Fahrradverleih Jump. Khosrowshahi will das Unternehmen zum Mobilitätsanbieter machen. Die Uber-App soll künftig verschiedenste Verkehrsmittel empfehlen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.09.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Uber geriet in die Kritik, nachdem das Unternehmen Taxidienste vermittelt hatte, bei denen Privatfahrer mit ihren eigenen Autos Fahrgäste beförderten. Die amtlichen Genehmigungen dafür fehlten. Nach mehreren Gerichtsverfahren wurde dieses Geschäftsmodell eingestellt. Uber vermittelt hierzulande Taxis und chauffierte Mietwagen in Berlin und München.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /