Abo
  • IT-Karriere:

US CPSC: HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Wer zwischen Dezember 2015 und April 2018 ein bestimmtes HP-Notebook oder einen bestimmten Ersatzakku gekauft hat, sollte diesen überprüfen. Das gilt auch für bereits getestete Akkus, denn der Rückruf wurde deutlich erweitert und betrifft auch Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Einige HP-Notebooks brauchen neue Akkus.
Einige HP-Notebooks brauchen neue Akkus. (Bild: HP)

Die US Consumer Product Safety Commission (CPSC) hat HP dazu aufgefordert, noch einmal 78.500 Akkus aus diversen Notebooks zurückzurufen und zu tauschen. Dies ist ein zusätzlicher Rückruf. HP musste dieses Jahr bereits 50.000 Zellen zurückrufen.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Feldkirchen

Zwar ruft eine US-Organisation zum Rückruf auf, doch auch HP Deutschland hat eine Webseite zum Austausch eingerichtet. Betroffen sind in erster Linie Lithium-Ionen-Akkus, die an Unternehmen verkauft wurden. Zu den betroffenen Geräten gehören etwa eine große Anzahl von Probooks, HPs Geschäftskundennotebooks im mittleren Preisbereich. Es trifft aber auch Geräte der Workstation-Klasse (ZBooks) und mobile Thin Clients. In einigen Fällen sind auch Endkundengeräte betroffen, wie etwa einzelne x360-Modelle.

Die CPSC verweist aber auch darauf, dass zum Teil Ersatzakkus, die nachträglich gekauft wurden, ausgetauscht werden müssen. Einige Akkus sind laut HP zudem fest verbaut, der Austausch ist nur über den Service möglich. Als Gegenmaßnahme bietet HP zudem ein Bios mit Akkusicherheitsmodus an. Dann kann ein Gerät auch mit einem mutmaßlich defekten Akku weiterbetrieben werden. Das Gerät wird dann nur noch über ein Netzteil mit Strom versorgt.

Die CPSC als auch HP warnen ausdrücklich vor den Gefahren der Akkus. Diese können überhitzen und stellen damit eine Brandgefahr dar. HP verweist zudem darauf, dass Kunden, die vorher schon über die Webseite ihre Akkus geprüft haben, eine erneute Prüfung vornehmen sollen. Sie sollen sich keinesfalls auf eine alte bestandene Prüfung verlassen. Hintergrund dürften die zusätzlich hinzugekommenen Akkus sein.

Die von der CPSC genannten Akkumengen sind ausschließlich Zahlen im US-Vertrieb. Die Austauschmenge beispielsweise in Europa ist nicht bekannt. Betroffen sind Verkäufe zwischen Dezember 2015 und April 2018.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. 279,90€
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

gadthrawn 14. Mär 2019

Nö, das kommt immer noch vor. Gerade wenn die Teile kalt sind beim Laden beispielweise...


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    •  /