Abo
  • IT-Karriere:

US-Boykott: Huawei überdenkt Ziel der Smartphone-Marktführerschaft

Huawei überprüft aktuell das Ziel, bis Ende des Jahres Samsung überholt zu haben und Smartphone-Marktführer zu sein. Derweil soll Huawei bereits die Produktion neuer Smartphones heruntergefahren haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei wollte dieses Jahr eigentlich Smartphone-Marktführer werden.
Huawei wollte dieses Jahr eigentlich Smartphone-Marktführer werden. (Bild: Hector Retamal/AFP/Getty Images)

Der US-Boykott verbaut Huawei möglicherweise das Ziel, bis Ende des Jahres die Smartphone-Marktführerschaft zu übernehmen. Intern denke der chinesische Hersteller bereits darüber nach, das selbst gesteckte Ziel zu verschieben, berichtet die Zeitung South China Morning Post mit Verweis auf Aussagen von Zhao Ming, dem Präsidenten der Huawei-Marke Honor. Eigentlich wollte Huawei bis Ende 2019 den langjährigen Marktführer Samsung auf den zweiten Platz vertreiben.

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Noch sei der Plan Huawei-intern nicht aufgegeben worden. Aber in Anbetracht des US-Handelsboykotts erscheine es schwer umsetzbar, in diesem Jahr Samsung abzulösen.

Zudem berichtet die South China Morning Post unter Berufung auf Foxconn-Mitarbeiter, dass Foxconn die Produktion von Huawei-Smartphones heruntergefahren habe. Das Unternehmen fertigt für etliche große Hersteller die Smartphones, dazu gehören Huawei, Apple, Samsung und Xioaomi. Derzeit sei unklar, ob die Smartphone-Produktion für Huawei-Geräte nur zeitweise oder längerfristig verringert werde.

Hintergrund der Probleme Huaweis sind Sanktionen der US-Regierung unter Präsident Donald Trump. US-Unternehmen dürfen aus Gründen der nationalen Sicherheit keine Geschäftsbeziehungen mehr zu Huawei unterhalten. Das beinhaltet auch Lizenzen wie die von Android. Bis zum 19. August 2019 ist diese Vorgabe zwar größtenteils ausgesetzt, aber Unternehmen wie ARM und Google haben die Zusammenarbeit bereits eingestellt oder eingeschränkt.

Huawei ist wieder Mitglied von drei Industrieverbänden

Ende vergangener Woche nahmen gleich drei Industrieverbände Huawei wieder als Mitglied auf, nachdem der chinesische Hersteller zuvor aufgrund des US-Boykotts von diesen Verbänden ausgeschlossen worden war. Das betrifft die für die entsprechenden Standards verantwortlichen Organisationen Wifi Alliance, Bluetooth SIG und SD Association.

Huawei darf also weiterhin Geräte anbieten, die den offiziellen WLAN-Standards sowie den offiziellen Bluetooth-Vorgaben entsprechen. Auch die Nutzung von SD-Karten ist ohne Einschränkungen möglich. Alle drei Verbände kommentierten bisher weder den Ausschluss Huaweis noch dessen Wiederaufnahme als Mitglied.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 29,99€
  3. (u. a. Wolfenstein: Youngblood, Days Gone, Metro Exodus, World War Z)
  4. 2,99€

pre3 03. Jun 2019

Ich weiß nicht was an einem Key2 von BlackBerry mittelmäßig sein soll. Das Teil ist hei...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /