• IT-Karriere:
  • Services:

US-Boykott gegen Huawei: Zukunft des Honor 20 Pro ist ungewiss

Die Smartphones Honor 20 und Honor 20 Pro könnten die ersten Opfer des US-Boykotts gegen Huawei sein. Während das Honor 20 diese Woche mit Verspätung erscheinen soll, gibt es keinen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 Pro. Huawei richtet sich generell auf sinkende Verkaufszahlen ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor 20 kommt später und das Honor 20 Pro vielleicht nie.
Das Honor 20 kommt später und das Honor 20 Pro vielleicht nie. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Huawei stellt sich intern auf sinkende Smartphone-Verkaufszahlen ein. Vor einer Woche hatte der chinesische Hersteller bereits erklärt, dass der Verkauf von Huawei-Smartphones in Deutschland stocken würde. Im Gesamtmarkt erwartet Huawei einen Rückgang der Verkaufszahlen von 40 bis 60 Prozent. Im vergangenen Jahr hat Huawei 206 Millionen Smartphones verkauft. Der erwartete Rückgang würde 100 Millionen weniger verkaufte Smartphones pro Jahr bedeuten.

Stellenmarkt
  1. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  2. finanzen.de, Berlin

Erste Marktforscher erwarten, dass vor allem Konkurrent Samsung von Huaweis Schwierigkeiten profitieren wird. Hintergrund der Probleme Huaweis sind Sanktionen der US-Regierung unter Präsident Donald Trump. US-Unternehmen dürfen aus Gründen der nationalen Sicherheit keine Geschäftsbeziehungen mehr zu Huawei unterhalten. Das beinhaltet auch Lizenzen wie die von Android. Bis zum 19. August 2019 ist diese Vorgabe zwar größtenteils ausgesetzt, Unternehmen wie ARM, Qualcomm, Intel und Google haben die Zusammenarbeit jedoch bereits eingestellt beziehungsweise eingeschränkt.

Laut dem aktuellen Bericht bereitet die Huawei-Tochter Honor gerade die Markteinführung des Honor 20 in Großbritannien und Frankreich vor. In Deutschland sollte das Honor 20 eigentlich seit Anfang Juni 2019 verfügbar sein, die Markteinführung wurde jedoch kommentarlos verschoben.

In anderen europäischen Ländern soll das Smartphone am 21. Juni 2019 erscheinen. Golem.de hat bei Honor nach einem neuen Termin für den Verkaufsstart des Honor 20 in Deutschland gefragt, aber keine Antwort erhalten. Auf der Honor-Webseite kann das Smartphone vorbestellt werden, es wird aber als nicht mehr lieferbar gekennzeichnet - es gibt keinen Termin zur Auslieferung. Laut Bloomberg wolle Honor die Markteinführung des Honor 20 sehr genau beobachten und die Stückzahlen bei Bedarf entsprechend herunterfahren. Das Honor 20 Pro wird im Bericht gar nicht erst erwähnt.

Dabei gibt es hier noch mehr Unklarheiten. Das Honor 20 Pro sollte eigentlich Anfang Juli 2019 auf den Markt kommen. Zumindest für den französischen Markt wurde der Verkaufsstart auf unbestimmte Zeit verschoben. Laut der Webseite 01net.com hatte das Honor 20 Pro im Mai 2019 noch keine Google-Lizenzierung erhalten. Aktuell ist nicht bekannt, wie es mit dem Honor 20 Pro weitergeht. Auch Nachfragen von Golem.de zum Verkaufsstart des Honor 20 Pro in Deutschland ließ der Hersteller unbeantwortet.

Mehr dazu:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Tasmam Devil 17. Jun 2019

Wer und was macht ihnen Angst vor Spionage,der US Geheimdienst hat kein Staubkorn als...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /