Urteil: Online-Casino muss 12.000 Euro an Verlusten erstatten

Der Glücksspielanbieter Entain (Marke: Bwin) hat einen wichtigen Gerichtsprozess verloren und muss die Einsätze eines Kunden zurückzahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Roulette
Roulette (Bild: Hollie Adams/Getty Images)

Das Landgericht Gießen hat Ende Februar 2021 ein erst jetzt bekannt gewordenes, möglicherweise wegweisendes Urteil für Glücksspielangebote im Internet gefällt. Die Richter entschieden nach mündlicher Hauptverhandlung, dass ein Spielsüchtiger aus Hessen seine auf einer Online-Casino-Webseite verlorenen Einsätze zurückerstattet bekommen muss - dabei geht es um rund 12.000 Euro.

Stellenmarkt
  1. UX/UI Designer/in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. IT-Systems-Engineer*in (m/w/d) mit Schwerpunkt Enterprise-Content-Managemen- t-System (ECM)
    Landkreis Tübingen, Tübingen
Detailsuche

Der Betreiber der Seite gehört zur Firmengruppe Entain, die in Deutschland vor allem für ihre Sportwettenmarke Bwin bekannt ist. Die Richter haben sich der Auffassung des Klägers (also des Spielers) angeschlossen, dass die Casino-Seite keine gültige Lizenz für Deutschland habe.

Somit habe es sich um illegales Glücksspiel gehandelt, weswegen es für die Einsätze keine rechtliche Grundlage gegeben habe. Als Folge müssten sie zurückerstattet werden.

Die Betreiber der Seite besitzen zwar eine Lizenz für Glücksspiel von Malta - die sei aber für Deutschland nicht ausreichend, so die Auffassung des Gerichts. Bislang gibt es entsprechende Lizenzen nur von Schleswig-Holstein, weswegen eigentlich nur die Bürger dieses Bundeslandes die entsprechenden Angebote nutzen dürfen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Entain wollte sich zu dem Urteil (Aktenzeichen: 4 O 84/20) nicht öffentlich äußern. Es ist laut einem Bericht der Tagesschau noch nicht rechtskräftig. Bis April 2021 könne Berufung beim Oberlandesgericht Frankfurt eingelegt werden.

Neuer Glücksspiel-Staatsvertrag im Sommer 2021

Die Entscheidung des Landgerichts Gießen könnte auch andere Glücksspieler ermutigen, ihre Einsätze zurückzufordern - dabei dürfte es um Milliarden gehen, was das Geschäftsmodell der Anbieter grundsätzlich in Frage stellen dürfte.

Allzu lange dürften derartige Unsicherheiten aber nicht andauern: Im Juli 2021 tritt ein Staatsvertrag für Sportwetten und Online-Casinos in Kraft.

Die neuen Regelungen enthalten zwar viele Einschränkungen - aber sie bringen auch mehr rechtliche Klarheit über die Zulässigkeit von Glücksspiel in Deutschland. Bis dahin sollten eigentlich Übergangsregeln gelten, die nun vom Urteil in Gießen aber ausdrücklich nicht akzeptiert wurden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


neocron 18. Mär 2021

du hast eine Mutmassung aufgestellt und versuchst mir diese jetzt als "Wissen" zu...

Eheran 15. Mär 2021

Den Ansprucht hat niemand...? An dem Punkt wäre man allwissend. Vereinfachungen um etwas...

gaym0r 15. Mär 2021

Die Gewinne werden direkt wieder reingeworfen (weil "läuft ja gerade!") und direkt...

User_x 14. Mär 2021

warum? Sind Sachen der anderen? Warum mischt Du dich da ein? Der Trieb würde anders...

Profi_in_allem 14. Mär 2021

Das mit dem Verbieten ist doch Schwachsinn. Ich würde sagen 99% der Menschheit kommt mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. WD Red SN700: Western Digital bringt NVMe-SSDs für NAS-Systeme
    WD Red SN700
    Western Digital bringt NVMe-SSDs für NAS-Systeme

    Die WD Red SN700 nutzen einen selbst entwickeln SSD-Controller und Flash-Speicher, sie sind daher viel schneller als die bisherigen Modelle.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /