Abo
  • Services:
Anzeige
Max Mosley
Max Mosley (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Urteil Google muss peinliche Fotos verstecken

Der ehemalige FIA-Chef Max Mosley hat einen Etappensieg errungen: Google muss Fotos, die ihn bei einer Sexparty zeigen, aus seinen Suchergebnissen löschen. Das Urteil des Landgerichts Hamburg dürfte aber kaum das letzte Wort in dieser Sache sein.

Anzeige

Sechs Fotos des ehemaligen Chefs des Automobilsportverbandes FIA, Max Mosley, muss Google aus seiner Bildersuche löschen. So urteilte das Landgericht Hamburg am 24. Januar 2014. Die Bilder würden Mosley "schwer in seiner Intimsphäre verletzen", sagte die Richterin Simone Käfer laut der dpa.

Mosley, inzwischen 73 Jahre alt, war im März 2008 bei einer Sexparty mit Prostituierten heimlich gefilmt worden, die Bilder kursieren bis heute im Netz - Einzelaufnahmen lassen sich auch über Googles Bildersuche finden. In Auftrag gegeben hatte die Aufnahmen die mittlerweile eingestellte Boulevardzeitung News of the World. Für diesen Eingriff in seine Privatsphäre musste das britische Blatt ihm umgerechnet rund 75.000 Euro Schadensersatz zahlen. Wenn Google nach dem deutschen Urteil die Bilder weiter zeigt, kann ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro verhängt werden.

Mosley hat bereits verschiedene Medien und Website-Betreiber in Deutschland abgemahnt, die Standbilder aus dem Video veröffentlichten. Er sieht seine Persönlichkeitsrechte verletzt. Mit mehreren Klagen gegen Google, darunter bei der Pressekammer des Landgerichts Hamburg, will Mosley das Auffinden der Bilder erschweren. "Aber es geht nicht mehr um mich, es geht ums Prinzip", hatte der Sportfunktionär 2012 dem Spiegel gesagt. "Ich habe Zeit und Geld. Wenn man beides hat, ist man verpflichtet zu kämpfen, damit es anderen nicht genauso ergeht."

Ein bisschen weitergehen wird dieser Kampf noch müssen. Google kann gegen das aktuelle Urteil Berufung beim Oberlandesgericht Hamburg einlegen. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung des Falls, der Google laut früheren Aussagen des Unternehmens zu einer "Zensurmaschine statt Suchmaschine" machen würde, dürfte das Unternehmen wohl die nächsthöhere Instanz anrufen.

Nachtrag vom 24. Januar 2013, 13:10 Uhr

Inzwischen liegt Golem.de eine nur per E-Mail verbreitete Erklärung des Gerichts zu dem Urteil vor. Darin begründet die Kammer ihren Spruch mit dem schweren Eingriff in die Privatsphäre von Max Mosley. Daher sei Google "ausnahmsweise allgemein die Verbreitung der Bilder zu untersagen". Es gebe keinen Kontext, in dem die Fotos veröffentlicht werden dürften. Daher sei das Verbot auch nicht auf eine einzelne URL zu beschränken.

Das Gericht argumentiert auch mit der umstrittenen Störerhaftung und beruft sich auf Urteile des Bundesgerichtshofs: Demnach hat ein sogenannter Störer nach einem Hinweis auf eine Rechtsverletzung zu handeln. Mosley habe diesen Hinweis gegeben, Google aber nichts unternommen, es seien "keine Maßnahmen der Beklagten erkennbar gewesen", so die Kammer.

Dass Google in dem Verfahren laut der Erklärung gesagt habe, dass es "keine entsprechende Filtersoftware habe", so das Gericht weiter, sei ein unzureichender Einwand. Der Suchmaschinenbetreiber hätte sich zumindest bemühen müssen, "eine solche Software oder andere geeignete Verfahren zu entwickeln".


eye home zur Startseite
Day 27. Jan 2014

Selbst dann hätte ich an Apples Stelle lieber das Maul gehalten, denn was für MS und die...

GodsBoss 26. Jan 2014

Aus dem Artikel: » "Aber es geht nicht mehr um mich, es geht ums Prinzip", hatte der...

Youssarian 25. Jan 2014

Weder, dass er einmal FIA-Chef war noch sein Reichtum machen ihn rechtlos. Er hat ja...

janitor 24. Jan 2014

Darum ging es nicht. Du hast behauptet, dass Google Bilder nicht filtern kann. Das ist...

evergreen 24. Jan 2014

...führt die Bilder noch :D


Telemedicus / 26. Jan 2014



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  2. aia automations Institut GmbH, Amberg
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. censhare AG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Ich hätte lieber symmetrische 100mbit...

    DerDy | 00:28

  2. Re: Nvidia hat keinerlei Respekt

    486dx4-160 | 00:27

  3. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    DerDy | 00:25

  4. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    FreierLukas | 00:18

  5. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel