Urteil: Fremde Nackt-Selfies zu mailen, ist nicht strafbar

Selfies können nicht "unbefugt" hergestellt worden sein. Das rettete einen Mann, der Nacktbilder auf einem fremden Computer fand und sich diese per E-Mail beschaffte.

Artikel veröffentlicht am ,
Urteil: Fremde Nackt-Selfies zu mailen, ist nicht strafbar
(Bild: Screenshot: Golem.de)

Wer auf einem fremden Notebook Nackt-Selfies findet und sich die erotischen Aufnahmen per E-Mail zusendet, macht sich damit nicht nach Paragraf 201a des Strafgesetzbuchs strafbar. Das hat das Amtsgericht Berlin Tiergarten laut einem Bericht des Law Blogs entschieden.

Stellenmarkt
  1. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  2. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
Detailsuche

Dem Beschuldigten wurde die Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen vorgeworfen. Er hatte auf dem Notebook der Zeugin N. mehrere Aktaufnahmen der Geschädigten J. gefunden und sich per E-Mail selbst zugesandt. Den Computer von N. durfte er berechtigt mitbenutzen.

Wer den höchstpersönlichen Lebensbereich anderer durch Bildaufnahmen verletzt, begeht in Deutschland ein Vergehen, das laut Paragraf 201a Strafgesetzbuch mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft werden kann. Bestraft wird aber nur, wer unbefugt Bildaufnahmen von einer anderen Person herstellt oder überträgt, die sich in einer Wohnung oder einem gegen Einblick besonders geschützten Raum befindet.

Zwar wurden die Sex-Selfies teilweise in einer Wohnung erstellt, aber unzweifelhaft nicht vom Beschuldigten. Dieser fand die Aufnahmen bereits gespeichert auf dem Computer. Indem er die Aufnahmen per E-Mail versandte, wurden sie auch nicht im Sinne des Paragrafen 201a "übertragen", stellte das Gericht fest. Dies träfe nur zu, wenn Live-Aufnahmen übermittelt worden wären. "Bei den Bildern handelte es sich aber gerade nicht um Live-Aufnahmen. Sie waren bereits fixiert und hergestellt", so das Gericht.

Selfies könnten nicht "unbefugt" im Sinne des Gesetzes hergestellt worden sein. Die Staatsanwaltschaft habe keine Beschwerde dagegen eingelegt, dass das Gericht keine Anklage zugelassen hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

exxo 13. Sep 2014

Das sind die heißen Tips vom L33t H@x0r. Auf die idee mit der Live CD wäre ohne dich...

freddypad 12. Sep 2014

So ein Unsinn. :-) Nach Deiner Logik streben wir alle nach Aufmerksamkeit bei allem was...

nicoledos 12. Sep 2014

Da hat einer private Daten von einem fremden Computer sich selbst gemailt. Ob ein heisses...

Coding4Money 12. Sep 2014

Allerdings keine ausdefinierte Ausprägung.

kinderschreck 12. Sep 2014

Ich kann dem Artikel nicht entnehmen dass er die Selfies öffentlich zur Schau gestellt...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /