Abo
  • Services:
Anzeige
Richterhammer in den USA
Richterhammer in den USA (Bild: Chip East/Reuters)

Urteil: Betreiber von Racheporno-Seite muss für 18 Jahre in Haft

Richterhammer in den USA
Richterhammer in den USA (Bild: Chip East/Reuters)

Weil er Nacktaufnahmen von Ex-Partnern veröffentlichte und für deren Entfernung Geld verlangte, muss ein Webseitenbetreiber in den USA für 18 Jahre ins Gefängnis.

Anzeige

Der Betreiber einer sogenannten Racheporno-Website, auf der Nutzer Nacktbilder ihrer Ex-Partner veröffentlichen konnten, ist in Kalifornien zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden (PDF). Es sei die erste Strafverfolgung in einem derartigen Fall von Cyber-Ausbeutung, zitierte der Lokalsender San Diego 6 News die zuständige Staatsanwältin Kamala Harris.

Der 28-jährige Angeklagte war bereits im Februar wegen Erpressung und Identitätsdiebstahls schuldig gesprochen worden. Er hatte die anstößigen Fotos gepostet und den Frauen dann bis zu 350 US-Dollar berechnet, um die Bilder zu entfernen. Zusätzlich zu den Fotos sollten Nutzer auch Name, Wohnort, Alter und das Facebook-Profil der Opfer angeben.

Zwischen Dezember 2012 und September 2013 waren auf der Website mehr als 10.000 Fotos von Frauen aus Kalifornien und anderen US-Bundesstaaten aufgetaucht. Die Betroffenen hatten in dem Prozess ausgesagt, dass die Bilder zu Ärger in ihren Familien und am Arbeitsplatz geführt hätten.

Die Gerichtsdokumente enthalten auch E-Mails von Frauen, die den Betreiber aufforderten, die Fotos zu löschen. Einige Frauen erhielten Anrufe, E-Mails und obszöne Fotos von Unbekannten, die sich mit ihnen treffen wollten.

Brite wegen Whatsapp-Posting verurteilt

Das Urteil wegen sogenannter Rachepornos ist nicht das erste. Erst im November 2014 war ein 21-jähriger Brite nach der Veröffentlichung eines intimen Fotos einer Frau auf Whatsapp zu einer dreimonatigen Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann hatte das intime Foto der Frau als sein Profilbild hochgeladen, nachdem er zuvor mehrfach mit der Veröffentlichung gedroht hatte.


eye home zur Startseite
Der Held vom... 09. Apr 2015

Wie ich bereits schrieb. Wobei "zu hoch" eine subjektive Bewertung deinerseits ist. Ein...

Der Held vom... 07. Apr 2015

Du gibst deiner Bank Geld und stimmst mit Kontoeröffnung zu, dass sie mit deinem Geld...

Youssarian 07. Apr 2015

Warum wird durch Veröffentlichung von Nacktfotos die 'Privatsphäre verletzt'. Oder...

Dwalinn 07. Apr 2015

Den Witz musst du mir jetzt aber erklären :)

Dwalinn 07. Apr 2015

Das Problem liegt eher daran das Name und Adresse veröffentliche worden sind... in Zeiten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone, Düsseldorf
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  3. und 19% MwSt zurück bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 03:31

  2. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    Pwnie2012 | 03:22

  3. Re: Wasserstoff

    Katsuragi | 02:39

  4. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    masel99 | 01:34

  5. für musiker sicher auch sehr interessant

    jonoj | 00:53


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel