URL: Ein Zeichen mehr und Youtube ist werbefrei

Youtube finanziert sich durch Werbeeinblendungen, aber diese lassen sich einfach umgehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit einem Punkt mehr gibt es Youtube auch werbefrei.
Mit einem Punkt mehr gibt es Youtube auch werbefrei. (Bild: Gerd Altmann/Pixabay)

Schnell einen Song auf Youtube gesucht und angeklickt - doch dann kommt erst mal Werbung. So ist das Finanzierungskonzept von Youtube, das dem Konzern Google gehört. Auch um das Video herum wird Werbung eingeblendet. Doch wird ein Punkt in der URL des Videos ergänzt, lässt sich die Seite auch ganz ohne Werbung ansehen - zumindest in der Desktop-Ansicht. Entdeckt hat das ein Reddit-Nutzer. Zuerst berichtete das Blog Ghacks.

Stellenmarkt
  1. Embedded-Entwickler (m/w/d) Bildverarbeitung
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
  2. SAP Junior Business Consultant - Treasury und Darlehen (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring
Detailsuche

Die Youtube-URL wird nach dem .com einfach um einen weiteren Punkt ergänzt:

  1. Aus
  2. https://www.youtube.com/watch?v=BcGNvGs_dzs
  3. wird
  4. https://www.youtube.com./watch?v=BcGNvGs_dzs

Wird ein neues Video gesucht oder angeklickt, bleibt der Punkt, er muss also nicht bei jedem Video aufs Neue eingegeben werden.

Dass ein Punkt reicht, um die Werbung auszublenden, liegt daran, dass youtube.com. eine fully-qualified Domain ist, die sich von youtube.com unterscheidet. Daher können einige Ressourcen nicht angefordert werden, beispielsweise die sonst eingeblendete Werbung. In den Entwicklertools von Chrome/Chromium oder Firefox zeigt sich, dass einige Cross-Origin-Requests blockiert werden.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    26.10.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Beispielsweise würden auf vielen Webseiten Cookies oder Cross-Origin Resource Sharing (CORS) nur für die Domain ohne Punkt angelegt beziehungsweise erlaubt, erklärt der Entdecker auf Reddit. Im Falle von Youtube ist das etwa googleads.g.doubleclick.net. Ein werbefreies Youtube ist die Folge.

Youtube kann zudem auf eine andere Weise werbefrei genutzt werden, ohne das Finanzierungsmodell des Anbieters zu umgehen. Wie Golem.de bietet es neben der offenen Seite mit Werbeanzeigen ein werbefreies Abo an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sofries 17. Jun 2020

Youtube Premium ist ein NoBrainer. Man bekommt Youtube Music dazu, was selbst für mich...

Haze95 17. Jun 2020

Bei mir zeigt Firefox eine Fehlermeldung an. Gibt Probleme mit HTST.

Shanks 16. Jun 2020

Die 10MiB vs 1.2MiB finde ich noch aus ganz andere Grund sehr interessant. Dem...

Nutzer-name 16. Jun 2020

und nu?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /